Heim

Akiko Nakajima

Akiko Nakajima (jap. 中嶋 彰子, Nakajima Akiko) zählt zu den bekanntesten Sopranistinnen Japans. Sie lebt mit ihrer Familie in Wien. Ihre internationale Gesangskarriere startete sie mit dem ersten Preis bei der Australian Singing Competition in Sydney.

Inhaltsverzeichnis

Repertoire

Ihr umfangreiches Opernrepertoire umfasst mehr als 50 Partien und führte sie u.a. an die großen Opernhäuser von Sydney, Tokio, Wien, London, Paris, München, Frankfurt und Hamburg. Ihr Europa-Debüt feierte sie als Musette in La Bohème am Teatro di San Carlo di Napoli. Akiko Nakajima war Ensemblemitglied am Tiroler Landestheater in Innsbruck und am Staatstheater Darmstadt. Ihre Auftritte in anspruchsvollen Belcanto-Rollen, wie Adina in L'elisir d'amore, der Titelrolle in La Sonnambula und La Fille du Regiment wurden sowohl vom Publikum als auch von den Kritikern umjubelt. Als Sonja in Der Zarewitsch begann ihre Karriere an der Wiener Volksoper. 2006 sang sie als Cover für Cecilia Bartoli die Rolle der Donna Fiorilla in Il Turco in Italia am Royal Opera House Covent Garden in London. In Japan ist sie regelmäßig gemeinsam mit dem NHK Orchester zu hören. Akiko Nakajima arbeitet regelmäßig mit Dirigenten wie Lorin Maazel, Herbert Blomstedt, Charles Dutoit, Kazushi Ono, Myung-Wung Chung und Thomas Hengelbrock zusammen. Im Juli 2008 gibt sie ihr Rollendebüt als "Cio-Cio-San" in G. Puccinis "Madama Butterfly" beim Musikfestival Steyr.

Auch im Konzert- und Liedbereich hat Akiko Nakajima ein breites Repertoire von den Bach-Passionen über Lieder von Schubert und Hugo Wolf bis zu Werken der Gegenwartsliteratur. Zahlreiche Engagements führten sie u.a. zum Festival Dei Due Mondi in Spoletto, zu den Festwochen der Alten Musik in Innsbruck, zur Münchner Biennale und den Wiener Festwochen.

Auszeichnungen

Für ihren Erfolg als Lucia di Lammermoor verlieh ihr das deutsche Opernmagazin "Opernwelt" den Titel "Beste Nachwuchskünstlerin".

CD-Aufnahmen

Akiko Nakajimas erstes Soloalbum trug den Titel "LA PASTORELLA". Das Album wurde für die Deutsche Schallplattenkritik nominiert. Nach ihrer Opernanthologie mit dem Titel "FEMALE PORTRAITS" erschien kürzlich ihre neueste CD "PLAISIR D’AMOUR" mit einer Mischung aus bekannteren und weniger bekannten Werken von Scarlatti, Mozart, Bellini, Verdi, Tosti u.a.

Personendaten
Nakajima, Akiko
中嶋 彰子 (jap.)
japanische Sopranistin