Heim

Kung Pow: Enter the Fist

Filmdaten
Deutscher Titel: Kung Pow: Enter the Fist
Originaltitel: Kung Pow: Enter the Fist
Produktionsland: USA
Erscheinungsjahr: 2002
Länge (PAL-DVD): 78 Minuten
Originalsprache: Englisch
Altersfreigabe: FSK 16
Stab
Regie: Steve Oedekerk
Drehbuch: Steve Oedekerk
Produktion: Steve Oedekerk
Jennifer Tung
Leo Lee
Musik: Robert Folk
Kamera: John J. Connor
Schnitt: Paul Marshal
Besetzung
  • Steve Oedekerk: The Chosen One
    im Orig. Jimmy Wang Yu
  • Hui Lou Chen – Meister Tang
  • Tad Horino – Chew Fat Lip
  • Chia Yung Liu – Wimp Lo
  • Fei Lung – Meister Pain / Betty
  • Ling Ling Tse – Ling
  • Jennifer Tung – Whoa

Kung Pow: Enter the Fist ist eine US-amerikanische Komödie aus dem Jahr 2002. Steve Oedekerk ist Autor, Produzent und Hauptdarsteller dieses Films und spricht im englischen Original außerdem fast alle Synchronstimmen. Oedekerk benutzte für diesen Film den Hong Kong Martial Arts Film aus dem Jahre 1977 Tiger and Crane Fist und erstellte daraus einen Film mit neuer Handlung. Dabei wurden Szenen des alten Filmes neu geschnitten und der Hauptdarsteller des alten Filmes Jimmy Wang Yu mit Hilfe von Bluescreen-Techniken und digitaler Nachbearbeitung durch Steve Oedekerk ersetzt.

Der Film kam nicht in die deutschen Kinos. In Deutschland wurde er dennoch über das Internet bekannt und im Jahre 2004 erschien die DVD des Films in deutscher Sprache.

Eine Fortsetzung von Kung Pow, (Kung Pow 2: Tongue of Fury) war für das Jahr 2008 geplant wurde aber auf 2010 verschoben[1]. Am Ende des ersten Teils wird bereits eine Vorschau auf die mögliche Handlung des zweiten gezeigt.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Steve Oedekerk spielt den Auserwählten (engl. The Chosen One). Er ist mit dem Zeichen des Auserwählten gebranntmarkt: seine Zunge führt ein Eigenleben, hat ein eigenes Gesicht, inklusive einer kleinen Zunge. Von Zeit zu Zeit stößt sie spitze Schreie aus und wird vom Auserwählten Zünglein (Toungy) genannt.

Als der Auserwählte noch ein Baby war, entsandte das mysteriöse Konzil des Bösen (engl. Evil Council) Meister Pain (Master Pain), der sich im Verlauf des Films in Betty umbenennen wird, um seine Familie und ihn zu ermorden. Doch Master Pain scheitert bei dem Versuch den Auserwählten zu töten, da dieser bereits als Baby über erstaunliche Kampfkunst verfügt und sich zu verteidigen weiß.

Viele Jahre später beschließt der Auserwählte, den Mörder seiner Eltern zu finden, um sich zu rächen. Dazu absolviert er ein Training in der Schule von Meister Tang. Hier lernt er auch die schöne Ling kennen und erfährt mehr über das geheimnisvolle Konzil des Bösen.

Highlights

Eine besondere Szene ist der Kampf zwischen dem Auserwählten und der Kuh von Master Pain. Diese Szene ist des Öfteren auch als Videosequenz im Internet zu finden, meist aber ohne Hinweis auf die Quelle. Die Kuh ist ein 3D-animierter Character und besticht weniger durch den Look als durch die Animation (der Film wurde mit geringen finanziellen Mitteln produziert). Sehr lustig sind die Anspielungen auf den Film Matrix in dieser Sequenz, was nicht verwundert, da sie vom gleichen Künstler animiert wurde, der auch den 3D-Doubles in Matrix Leben einhauchte: Jeff Lew (http://www.jefflew.com/DVD_about.html).

DVD

Die deutsche DVD enthält als Tonspuren das englische Original und eine synchronisierte deutsche Fassung (beide in 5.1 Dolby Digital) sowie beide Sprachen als Untertitel.

Als Extras sind unter anderem vorhanden:

Einzelnachweise

  1. IMDB.com Info zum Erscheinungstermin von Kung Pow 2