Heim

Liste der Mitglieder des Rheinland-Pfälzischen Landtages (3. Wahlperiode)

Liste der Mitglieder des Rheinland-Pfälzischen Landtages (3. Wahlperiode)

Der Rheinland-Pfälzische Landtag bestand in der 3. Wahlperiode von 1955 bis 1959 aus 100 Mitgliedern.

Inhaltsverzeichnis

Zusammensetzung

Bei der Landtagswahl am 15. Mai 1955 gab es folgendes Ergebnis:

Partei Prozent Sitze
CDU 46,8 51
SPD 31,7 36
FDP 12,7 13

Präsidium

Abgeordnete

Name Partei Kommentar
Ernst Adams CDU
Peter Altmeier CDU
Georg Bauer SPD
Bruno Becher FDP
Johann Beckenbach SPD
Adolf Billen CDU
Wilhelm Boden CDU
Franz Bögler SPD
Gerhard Brenner CDU eingetreten am 14.8.1956 für Albert Finck
Heinz Brühne SPD ausgeschieden am 16.10.1956
Hans Brune SPD
Karl Christoffel CDU
Franz Claus FDP † 22.3.1958
Carola Dauber SPD
Rudolf Dauber CDU
Michael Dedenbach SPD
Jakob Demmerle CDU
Albert Detzel CDU
Jacob Diel CDU ausgeschieden am 9.10.1957
Josef Dohr FDP eingetreten am 1.11.1956 für Erich Wilhelm Sartor
Wilhelm Dröscher SPD ausgeschieden am 11.10.1957
Fritz Ecarius CDU
Albert Finck CDU † 3.8.1956
Jockel Fuchs SPD
Willibald Gänger SPD
Mathilde Gantenberg CDU ausgeschieden am 1.10.1957
Emil Erwin Gaul FDP eingetreten am 16.11.1957 für Fritz-Rudolf Schultz
Emil Geörger CDU
Fritz Glahn FDP ausgeschieden am 19.11.1957
August Glesius FDP
Amely Goebel CDU eingetreten am 11.10.1957 für Mathilde Gantenberg
Otto Groß FDP ausgeschieden am 1.4.1958
Georg Habighorst CDU † 9.12.1958
Friedrich Hachenberg CDU
Karl Haehser SPD
August Hanz CDU eingetreten am 11.10.1957 für Paul Kalinowski
Willi Hartung SPD
Julius Haxel SPD
Heinrich Heege CDU eingetreten am 18.12.1958 für Georg Habighorst
Johannes Christoph Hermann von der Heiden
(genannt Hans Rinsch)
CDU
Franz Heller CDU
Luise Herklotz SPD ausgeschieden am 5.10.1957
Susanne Hermans-Hillesheim CDU
Eugen Hertel SPD
Willy Hitter SPD
Gustav Hülser CDU
Paul Kalinowski CDU ausgeschieden am 2.3.1957
Eduard Kern FDP in SPD eingetreten am 10.11.1958
Friedrich Klein SPD
Werner Klein FDP eingetreten am 5.1.1959 für Wilhelm Nowack
Jakob Kluding CDU
Lucie Kölsch SPD eingetreten am 14.3.1957 für Günter Markscheffel
Hans König SPD
Heinz Korbach CDU
Clemens Kost CDU eingetreten am 12.10.1957 für Jacob Diel
Karl Kuhn SPD
Ernst Kunkel CDU eingetreten am 3.10.1957 für Josef Schlick
Maxim Kuraner SPD
Georg Lebert SPD eingetreten am 19.10.1956 für Heinz Brühne
Ernst Lorenz SPD
Max Lotz FDP
Hans Lutwitzi CDU
Günter Markscheffel SPD ausgeschieden am 13.3.1957
Willibald Martenstein FDP
Wilhelm Maschke SPD eingetreten am 14.10.1957 für Wilhelm Dröscher
† 24.4.1958
Herrmann Matthes CDU
Adolf Merz SPD
Otto Mockenhaupt SPD
Herbert Müller SPD
Walter Müller SPD
Hanns Neubauer CDU
Wilhelm Nowack FDP ausgeschieden am 19.12.1958
Werner Peters CDU
Heinrich Alexius Pickel CDU
Max Günther Piedmont FDP
Clemens Platten CDU
Ludwig Reichling CDU
Albert Reinhard FDP ausgeschieden am 18.6.1958
Johannes Baptist Rösler CDU
Ignaz Roth SPD
Adolf Wilhelm Rothley SPD
Julius Rüb SPD
Ludwig Rupertus CDU
Erich Wilhelm Sartor FDP ausgeschieden am 31.10.1956
Otto Sassenroth SPD
Julius Saxler CDU
August Schäfer SPD eingetreten am 8.10.1957 für Luise Herklotz
Ludwig Schlemmer CDU eingetreten am 12.10.1957 für Alois Zimmer
Josef Schlick CDU ausgeschieden am 26.9.1957
Otto Schmidt SPD
Fritz Schneider FDP eingetreten am 25.6.1958 für Albert Reinhard
Max Schuler CDU
Fritz-Rudolf Schultz FDP ausgeschieden am 11.11.1957
Ludwig Schuster CDU
Hermann Seibel CDU
Elfriede Seppi SPD
Karl Josef Simonis CDU
Oskar Stübinger CDU
Hubert Teschner CDU
Hubert Thome CDU
Rudolf Tönges CDU
Otto van Volxem CDU
Heinrich Völker SPD
Fritz Volkemer SPD
August Wacker CDU
Valentin Wallauer FDP
Nikolaus Weis CDU
Jakob Werle CDU
Wilhelm Westenberger CDU
Ernst Jakob Wetzel CDU
Fritz Wilms FDP eingetreten am 26.11.1957 für Fritz Glahn
Paul Wingendorf CDU
Johannes Wolf CDU
Maria Wolf SPD
Paul Wolf SPD
August Wolters CDU
Alois Zimmer CDU ausgeschieden am 9.10.1957

Literatur