Heim

Diskussion:Trampeltier

Höcker

Hallo, warum hat das Tier zwei Höcker ausgebildet? Ist das nicht unpraktischer, als sein Fett direkt am Körper (z.B. Bauch) auszubilden, wie es andere Säugetiere (und der Mensch :-) machen? unbekannter Nutzer

Sorry für die späte Antwort: Ich schätze mal, dass man mit einer "Wampe" ziemlich langsam ist, und da die Kamele außer Weglaufen wenig Möglichkeiten zur Feindabwehr haben, tragen sie das Fett halt dort, wo es am wenigsten im Weg ist: auf dem Rücken. --Bradypus 19:39, 21. Jan. 2007 (CET)

Kamele sind eigentlich keine Fluchttiere. Sie haben in ihren Ursprungsgebieten ab ca. 2 Jahren Lebensgröße keine natürlichen Feinde mehr. Somit ist die "Wampe stört beim Laufen-Theorie" eher unwahrscheinlich. Da auch Dromedare ihr Fett nur auf dem Rücken herumschleppen, vermute ich, dass die Höcker mit den extremen Lebensräumen zu erklären sind. Sie dienen als Energie- und "Wasser"-Speicher (beim Abbau von Fett ensteht Wasser) für lange schlechte Zeiten und ich vermute, dass die Engergie/ Wassergewinnung aus reinem Fettspeicher (Höcker) effektiver funktioniert, als aus einem Fettabbau, von Fett, das am ganzen Körper gleichmäßig verteilt ist. unbekannter Nutzer

Na ja. Trampeltiere sind sicher Fluchttiere, auch wenn in ihren kargen Lebensräumen Raubtiere wohl schon immer in verhältnimäßig geringer Dichte vorkommen. Zu bedenken sei aber, dass der Löwe bis ins späte Pleistozän (vor etwa 10.000 Jahren) in weiten Teilen Nordasiens vorkam und höchstwahrscheinlich die Evolution des Trampeltieres mit beeinflusste. Daher ist die Wampe schon ein denkbarer Grund. Ich könnte mir auch vorstellen, dass in den heißen zentralasiatischen Sommern ein Rundum-Fett-Polster sehr schlecht für den Wärmehaushalt der Tiere wäre.--Altai 15:13, 14. Feb. 2007 (CET)

Geschwindigkeit

Gerade erzählte mir mein Freund Esche am Telefon davon, das letztes Jahr in Saarbrücken beim Pferderennen auch ein Kamelrennen stattfand. Er fand, dass die Kamele schneller als die Pferde wirkten. Ich sagte, kein Problem, das lese ich bei Wikipedia nach. Aber Pustekuchen, keine Tempoangaben im Artikel. Weiß da jemand mehr? Rolz-reus 11:57, 8. Apr. 2007 (CEST)

Bild

Zeigt das Bild tatsächlich ein "reinrassiges" (oder wie auch immer man sowas nennt) Dromedar? Mich erinnert das eher an etwas was ich bei Kamele unter Hybride gelesen habe: "Hybridbildungen kommen sowohl bei Altwelt- als auch bei Neuweltkamelen vor. Dromedare und Trampeltiere sind untereinander kreuzbar, die Hybride sind fortpflanzungsfähig und werden Tulus oder Bukhts genannt. Sie haben entweder einen einzelnen, lang gezogenen oder einen größeren und einen kleineren Höcker. Auch die Neuweltkamelarten sind untereinander kreuzbar und bringen fruchtbare Nachkommen zur Welt." Nun hab ich keine Ahnung, aber ich dachte eigentlich, die Höcker seien normalerweise leidlich gleich groß

Falls du das Taxoboxbild meinst, das dürfte meiner Meinung nach ein astreines Haus-Trampeltier (nicht Dromedar!) sein, der vordere Höcker hängt nur etwas herab.--Altai 18:31, 14. Jan. 2008 (CET)
Ah ok jetzt erkenne ich es, danke. @ Dromedar/Trampeltier: ja klar, war bescheuert