Heim

Texaco

Texaco war ein US-amerikanisches Ölunternehmen, das 2001 mit der Chevron Corporation zu ChevronTexaco fusionierte.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Nachdem Joseph S. Cullinan und Arnold Schlaet ein Ölfeld (Spindletop) im Südosten Texas fanden, gründeten sie im Jahre 1901 in Beaumont (Texas) die Texas Fuel Company. Mehrere Jahre lang war Texaco die einzige Firma, die Benzin in allen 50 US-Bundesstaaten verkaufte.

In Deutschland

Texaco erwarb 1966 die Aktienmehrheit an der Deutschen Erdöl-Aktiengesellschaft (DEA). Aus der DEA wurde die Deutsche Texaco AG, die in der Bundesrepublik ein großes Tankstellennetz betrieb. Als die RWE AG im Jahre 1988 die Deutsche Texaco AG übernahm, begann die allmähliche Umbenennung der Texaco-Tankstellen in DEA. Heute vertreibt ChevronTexaco in Deutschland unter der Marke Texaco nur noch Motorenöle.

In Österreich

Nach 1945 baute das Unternehmen in der damaligen Amerikanischen Besatzungszone in Österreich, vor allem in den Städten Linz, Wels und Salzburg, aber auch in den umliegenden Gebieten, trotz der damals noch sehr niedrigen Motorisierungsrate in Österreich ein Tankstellennetz auf. Die Texaco-Tankstellen waren damals die ersten Tankstellen im modernen Sinne in Österreich und das amerikanische Vertriebs- und Servicesystem war eine kleine Sensation. Treibstoffe wurden unter der amerikanischen Bezeichnung Gasoline (us-engl. für Benzin) und in Gallonen verkauft. Nach dem Abzug der Amerikanischen Truppen im Jahr 1955 übernahmen andere Unternehmen die Texaco-Tankstelle, der Name verschwand sehr schnell vom Markt.

Marketing

Das Logo besteht aus einem weißen Stern, der sich in einem roten Kreis befindet. Die Werbesprüche „Du kannst dein Auto der Person (dem Mann) anvertrauen, welche(r) den Stern trägt (engl. You can trust your car to the man who wears the star)“ und „Stern (Star) der amerikanischen Straßen (engl. Star of the American Road)“ sind auf das Logo zurückzuführen. Bekanntester Slogan im Deutschland der 80er Jahre war "Mach' Station bei Texaco". Texaco war einer der Sponsoren von NASCAR.