Heim

Las Vegas (Fernsehserie)

Seriendaten
Deutscher Titel: Las Vegas
Originaltitel: Las Vegas
Produktionsland: Vereinigte Staaten
Produktionsjahr(e): 2003–2008
Länge pro Folge: etwa 44 Minuten
Anzahl der Folgen: 107 in 5 Staffeln
Originalsprache: Englisch
Titellied: US: Elvis Presley vs. JXL
- A Little Less Conversation
DE: Charlie Clouser
Let it Ride
Idee: Gary Scott Thompson
Genre: Drama, Krimi
Erstausstrahlung: 22. September 2003 (USA)
Erstausstrahlung (de): 11. Januar 2006
auf ProSieben
Besetzung
Nebencharaktere

Las Vegas ist eine US-amerikanische Fernsehserie von Drehbuchautor Gary Scott Thompson (The Fast and the Furious). Die Serie wurde von September 2003 bis Februar 2008 vom Fernseh-Network NBC ausgestrahlt. Die erste Staffel startete am 11. Januar 2006 auf ProSieben und wurde nach nur sechs Episoden wegen zu geringer Einschaltquoten abgesetzt. Seit 12. August 2007 wird die Serie immer Sonntag spätabends bei Kabel 1 ausgestrahlt. In Österreich wurden die ersten vier Staffeln der Serie zwischen dem 30. Januar 2006 und 14. Januar 2008 auf ORF 1 ausgestrahlt, die fünfte folgt noch 2008. Ende März 2007 ist die erste Staffel in deutscher Synchronisation im Handel erschienen, die zweite Staffel ist seit dem 27. September 2007 erhältlich.

Las Vegas ist ein Gemeinschaftsprojekt von NBC Universal Television und DreamWorks Television. Kreativer Kopf ist Gary Scott Thompson. Als Produzent wurde unter anderem Gardner Stern (CSI, Law & Order) verpflichtet. Als Kulisse für das fiktive Montecito dient das Mandalay Bay, des Weiteren wird in Los Angeles gedreht. Bezeichnend für den Stil der Serie sind schnelle, flüssige Kamerafahrten und ein entsprechender Schnitt, wie sie unter anderem auch in der Serie CSI eingesetzt werden. Ebenso werden oft mehrere Handlungsstränge parallel erzählt.

NBC setzte die Serie nach insgesamt fünf Staffeln und 107 Folgen ab.[1]

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Ed Deline (James Caan) ist Chef der Sicherheitsabteilung des Montecito Resort & Casino in Las Vegas, später wird er Geschäftsführer. Zusammen mit Danny McCoy (Josh Duhamel), der später Leiter der Sicherheitsabteilung wird, sorgt er für den Schutz und Vergnügen der Gäste im Montecito. Dabei kommen sie immer wieder neuen Gaunern, die das schnelle Geld machen möchten, auf die Spur. Im Verlauf der Serie werden die Charaktergeschichten verstärkt und man erfährt vor allem viel über die Vergangenheit von Danny McCoy.

Auszeichnungen

Mac Davis und Charlie Clouser gewannen 2004 und 2005 den BMI Film & TV Award. John E. Nordstrom wurde 2004 mit ASCAP Award ausgezeichnet. Für ihr Produktionsdesign wurde Las Vegas zweimal für den Art Directors Guild nominiert.

Figuren und Darsteller

Hauptfiguren

Gastauftritte

In der Serie haben diverse Größen des amerikanischen Showbusiness Gastauftritte, etwa Jon Bon Jovi, die Black Eyed Peas, Paris Hilton, Brooks & Dunn, Snoop Dogg, Jean-Claude Van Damme, The Pussycat Dolls, Sylvester Stallone, Alec Baldwin, Ashanti, Wolfgang Puck, Rihanna, Hugh Hefner, Terry Bradshaw, JC Chasez, Rachel Leigh Cook, Elliott Gould, Tamyra Gray, Brian Austin Green, Jill Hennessy, James Hong, Dennis Hopper, Kathryn Joosten, Jon Lovitz, Christian Kane, Dominic Keating, Jerry O'Connell, Robert Wagner, James Blunt und viele mehr.

Des Weiteren haben einige Pokerprofis wie Phil Ivey und Chris Ferguson einen Gastauftritt.

Cameo-Auftritte

Ehemalige Hauptfiguren

Bemerkungen

Einzelnachweise

  1. «Las Vegas» hat ausgespielt