Heim

Burgbernheim

Wappen Deutschlandkarte
Koordinaten: 49° 27′ N, 10° 19′ O
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Mittelfranken
Landkreis: Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim
Verwaltungsge-
meinschaft:
Burgbernheim
Höhe: 359 m ü. NN
Fläche: 42,32 km²
Einwohner: 3032 (31. Dez. 2006)
Bevölkerungsdichte: 72 Einwohner je km²
Postleitzahl: 91593
Vorwahl: 09843
Kfz-Kennzeichen: NEA
Gemeindeschlüssel: 09 5 75 115
Stadtgliederung: 3 Ortsteile
Adresse der Stadtverwaltung: Rathausplatz 1
91593 Burgbernheim
Webpräsenz:
www.burgbernheim.de
Bürgermeister: Matthias Schwarz (Freie Bürger)

Burgbernheim ist eine Stadt im mittelfränkischen Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim und Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Burgbernheim. Die Stadt ist ein staatlich anerkannter Erholungsort.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Geografische Lage

Auf dem Gebiet von Schwebheim entspringt die Aisch an einem Parkplatz der B 13. Auch der als Quelle der Altmühl angesehene Bach als Zufluss des Hornauer Weihers liegt auf Burgbernheimer Gebiet. Die gefasste Quelle liegt bei der Siedlung Erlach.

Nachbargemeinden

Die Nachbargemeinden sind:

(Aufzählung: Im Norden beginnend im Uhrzeigersinn.)

Stadtgliederung

Die Stadt hat drei Ortsteile:

Geschichte

Im Jahr 741 wurde der Ort erstmalig erwähnt.

Politik

Stadtrat

Der Stadtrat besteht aus 16 Mitgliedern.

(Stand: Kommunalwahl am 3. März 2002)

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Bauwerke

Kulinarische Spezialitäten

Als Burgbernheimer Spezialität ist der "Bernemer Zwetschgenschnaps" bekannt.

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Die B 13 führt von Nordwesten nach Südosten durch das Burgbernheimer Gemeindegebiet, die B 470 führt von West nach Ost, beide kreuzen sich auf dem Gebiet der Nachbargemeinde Marktbergel.

Burgbernheim hat einen Haltepunkt an der Bahnstrecke Neustadt (Aisch)–Steinach bei Rothenburg die den Ort an die Bahnstrecke Nürnberg–Würzburg und Bahnstrecke Treuchtlingen–Würzburg anbindet.

Ein Haltepunkt Burgbernheim-Wildbad an der Strecke Treuchtlingen–Würzburg wurde 1978 von der Bundesbahn aufgegeben. Eine Reaktivierung wird seitens der Stadt Burgbernheim angestrebt. Dieser Haltepunkt könnte stündlich von den Zügen der R8 bedient werden.

Seit der Erweiterung des Verkehrsverbund Großraum Nürnberg zum Fahrplanwechsel im Juni 1997 gehört das Stadtgebiet zum Verbundgebiet.


 Commons: Burgbernheim – Bilder, Videos und Audiodateien