Heim

Flughafen Kansai

Flughafen Kansai
Kenndaten
IATA-Code KIX
ICAO-Code RJBB
Koordinaten
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 40 km südwestlich von Osaka
Straße
Bahn Kansai Airport Express (Haruka)
Nahverkehr Airport Bus Verbindungen
Basisdaten
Eröffnung 4. September 1994
Betreiber Kansai International Airport Co., Ltd.
Fläche 1.055 ha
Terminals 1
Passagiere 16.582.027 [1] (2006)
Luftfracht 842.085 t [1] (2006)
Flug-
bewegungen
114.559 [1] (2006)
Start- und Landebahnen
06R/24L 3.500 m × 61 m Asphalt
06L/24R 4.000 m × 61 m Asphalt

Der Internationale Flughafen Kansai (jap. 関西国際空港 Kansai kokusai kūkō, engl. Kansai International Airport) ist ein japanischer Verkehrsflughafen in der Region Kinki in Japan. Er liegt zum Teil in der Präfektur Ōsaka, zum Teil in der Präfektur Wakayama, 5 Kilometer vor der Küste auf einer künstlichen Insel im Meer. Er bedient das Ballungsgebiet Kansai um die größte Stadt Ōsaka vor allem mit internationalen Flügen. Sein IATA-Flughafencode lautet KIX, der ICAO Flughafen Code ist RJBB.

Der Flughafen Kansai wurde als 24h-Flughafen mit zwei Landebahnen konzipiert, doch bleibt die Auslastung aufgrund der Wirtschaftsflaute nach der Bubble Economy auch im 12. Jahr des Betriebs unter der Grenze zur Rentabilität. Der ehrgeizige Plan eines Hubs in Ostasien in Konkurrenz zu Seoul hat der sogenannte „Kankū“ bisher kaum realisieren können.

Erst im August 2007 wurde in abgespeckter Form (kein zweiter Terminal) der zweite Abschnitt der Neulandgewinnung mit einer zweiten Landebahn fertiggestellt. Ab 2006 erwächst dem Kansai-Flughafen mit dem neuen Flughafen Kōbe zusätzlich zum Flughafen Osaka ein weiterer Konkurrent für den Inlandsverkehr.

Das geschwungene Terminalgebäude von Renzo Piano entlang der Start- und Landebahn soll der längste zusammengehörende Gebäudekomplex der Welt sein.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der durch den Architekten Renzo Piano geplante Flughafen wurde am 4. September 1994 eröffnet. Die Flughafen-Insel ist 4 km lang und 1200 m breit. Der Bau des Flughafens kostete 15 Milliarden $. Es wurde das 75-fache Volumen der Cheops-Pyramide an Sand aufgeschüttet.

Seine erste Bewährungsprobe beim großen Hanshin-Erdbeben 1995 überstand der Flughafen Kansai ohne Probleme.

Der Flughafen sinkt gegenwärtig 4,8 cm pro Jahr ins Meer ab. Das Absinken sollte allerdings in den nächsten Jahren immer langsamer werden und schließlich aufhören. Die Konstrukteure haben ausgeklügelte Korrektur-Systeme entwickelt, um die Landebahnen und die Gebäude trotzdem völlig eben und auf gleicher Höhe zu halten. Die Treibstoffverbindungsrohre passen sich an unterschiedliche Höhen elastisch an.

Mit dem Festland wird der Flughafen durch eine zweistöckige Brücke für den Bahn- und Autoverkehr verbunden.

Basisdaten

Fluggastaufkommen:

Fluggesellschaften

Verkehrsanbindung

Bahn (JR,Nankai)

Busse

Einzelnachweise

  1. a b c ACI
 Commons: Kansai International Airport – Bilder, Videos und Audiodateien