Heim

Kia Shuma

Kia

letztes Modell (Shuma II)

Shuma
Hersteller: Kia Motors
Produktionszeitraum: 1997–2004
Klasse: Untere Mittelklasse
Karosserieversionen: Schrägheck, fünftürig
Stufenheck, viertürig
Motoren: Ottomotoren:
1,5 l R4 (65 kW)
1,6 l R4 (75 kW)
1,8 l R4 (81–84 kW)
Länge: 4.525 mm
Breite: 1.720 mm
Höhe: 1.415 mm
Radstand: 2.560 mm
Leergewicht: 1.206–1.234 kg
Vorgängermodell: Kia Sephia
Nachfolgemodell: Kia Cerato

Der Kia Shuma war ein Kompaktklasse-Automobil des Herstellers Kia Motors. Es gab ihn sowohl in einer Schrägheck- wie auch in einer Stufenheckversion.

Der Kia Shuma wurde in zwei Serienversionen hergestellt:

Beide Serienversionen waren in unterschiedlichen Ausstattungs- und Motorisierungsvarianten erhältlich, jedoch gab es kaum technische Unterschiede, und auch optisch waren sich beide sehr ähnlich. Optische Unterschiede bestanden in der Scheinwerferform wie auch bei der Lederausstattung. Nur der Shuma II war mit einer Teillederausstattung erhältlich. Darüber hinaus war das Typenschild "Shuma" nur am Heck des Shuma I vorhanden, am Shuma II gab es nur noch ein kleines Schild an der linken Seite der Kofferraumhaube. Unterschiede gab es bei der Motorisierung :

Inhaltsverzeichnis

Shuma I

Motorisierung

Shuma II

Motorisierung

2004 wurde der Kia Shuma II in Deutschland durch den Kia Cerato abgelöst.

Bilder

 Commons: Kia Shuma – Bilder, Videos und Audiodateien