Heim

Neue Welt

Dieser Artikel beschreibt den Begriff für den amerikanischen Kontinent. Für weitere Bedeutungen, siehe Neue Welt (Begriffsklärung).

Als Neue Welt wurde von den Europäern das von den Spaniern unter Christoph Kolumbus wiederentdeckte Amerika bezeichnet, das der bis dahin bekannten Alten Welt, bestehend aus Europa, Asien und Afrika, gegenüber gestellt wurde.

Kolumbus glaubte angeblich bis zu seinem Tod 1506, dass er Inseln und Teile von Asien entdeckt habe, das damals als Sammelbegriff Indien genannt wurde (aus diesem Grund nannten die Spanier Amerika bis ins 18. Jahrhundert hinein Las Indias).

Die Überzeugung einiger Geographen und Entdecker, darunter Amerigo Vespucci, dass ein „Neuer Kontinent“ entdeckt worden sei, wurde schon bald bestätigt.

Heutiger Gebrauch

Heute ist das Begriffspaar nur noch selten in Gebrauch:

Da Australien zur Zeit dieser Begriffsprägung unbekannt war, ist dessen Zuordnung in diesem Schema nicht einheitlich.

Literatur