Heim

Bundesautobahn 43

Basisdaten
Gesamtlänge: 95 km
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Karte

Die Bundesautobahn 43 (Abkürzung: BAB 43) – Kurzform: Autobahn 43 (Abkürzung: A 43) – beginnt am Kreuz Münster-Süd (bzw. Ausbaustrecke Weseler Str.) und führt über Recklinghausen zum Kreuz Wuppertal-Nord quer durch das westliche Münsterland und das Ruhrgebiet. Sie dient dabei als Entlastungautobahn für die A 1, da der Verkehr auch über diese Tangente ins und vom Ruhrgebiet geleitet wird. Das letzte Teilstück bei Haltern wurde erst 1980 geschlossen. Ein Weiterbau der A 43 von Münster nach Bielefeld wird nicht mehr erwogen.

Behelfslandepiste für Militärtransporter im Konfliktfall

Beginn der Autobahn in Münster

Der Notlandeplatz III/5 auf der A 43 wurde zwischen den Anschlussstellen Nottuln (4) und Dülmen-Nord (5) als Autobahn-Notlandeplatz angelegt. Die Autobahn ist in diesem Bereich schnurgerade und eben, mit herausnehmbaren Leitplanken (darunter durchbetoniert), zurückgesetzter, seitlicher Bepflanzung und wird nicht von Hindernissen überspannt (Brücken oder Hochspannungsmasten). Der Abschnitt sollte als Behelfs-Landepiste für Militärtransporter dienen. Der Landeplatz ist netto 2.500 m und brutto 2.800 m lang.

Im Rahmen einer Fahrbahnerneuerung wurde 2002 der Notlandeplatz zurückgebaut. Die herausnehmbaren Leitplanken wurden durch einen normalen Grünstreifen ersetzt.

 Commons: Bundesautobahn 43 – Bilder, Videos und Audiodateien