Heim

al-Bahr al-ahmar (Bundesstaat)

al-Bahr al-ahmar
Basisdaten
Hauptstadt Bur Sudan
Fläche 218.887 km²
Einwohner 1.212.979 (Berechnung 2006)
Bevölkerungsdichte 5,54 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 SD-26

Al-Bahr al-ahmar (arabisch البحر الأحمرdt. Rotes Meer) ist ein Bundesstaat Sudans.

Er hat eine Fläche von 218.887 km², eine Bevölkerung von 1.124.473 Einwohnern (Berechnung 2006)[1] und seine Hauptstadt und viertgrößte Stadt in Sudan ist Bur Sudan.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Im Osten grenzt Al-Bahr al-ahmar an das Rote Meer, das Namensgeber für den Bundesstaat war. Darauf folgen landeinwärts diverse Berge von Nord nach Süd, die von trockenen Ebenen unterbrochen werden. Im Nordwesten schließt sich dann die Nubische Wüste an.

Geschichte

Von 1919 bis 1973 gehörte das Gebiet des heutigen Bundesstaates al-Bahr al-ahmar zur Provinz Kassala. 1973 wurde al-Bahr al-ahmar als Provinz in den Grenzen des heutigen Bundesstaates von der Provinz Kassala abgespalten. Von 1991 bis 1994 gehörte das Gebiet von al-Bahr al-ahmar wieder zum neu geschaffenen Bundesstaat asch-Scharqiyya, der in den Grenzen der Provinz Kasssala von 1919 bis 1973 glich. Am 14. Februar 1994 wurde erneut al-Bahr al-ahmar abgespalten, diesmal aber als Bundesstaat.[2]

Tourismus

Ein häufiger Anlaufpunkt für Touristen ist die Altstadt von Suakin.

Quellen

  1. http://bevoelkerungsstatistik.de zu den sudanesischen Bundesstaaten
  2. www.statoids.com: Historische Übersicht der sudanesischen Bundesstaaten