Heim

Schweighausen

Dieser Artikel behandelt die Gemeinde Schweighausen im Rhein-Lahn-Kreis. Ein Ortsteil der Gemeinde Schuttertal im Ortenaukreis heißt ebenfalls Schweighausen, sowie ein Ortsteil von Jagstzell im Ostalbkreis.
Wappen Deutschlandkarte
Koordinaten: 50° 17′ N, 7° 46′ O
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Rhein-Lahn-Kreis
Verbandsgemeinde: Nassau
Höhe: 370 m ü. NN
Fläche: 3,66 km²
Einwohner: 219 (31. Dez. 2006)
Bevölkerungsdichte: 60 Einwohner je km²
Postleitzahl: 56377
Vorwahl: 02604
Kfz-Kennzeichen: EMS
Gemeindeschlüssel: 07 1 41 127
Adresse der Verbandsverwaltung: VGVerw. Nassau
Am Adelsheimer Hof 1
56377 Nassau
Webpräsenz:
www.schweighausen-taunus.de
Ortsbürgermeister: Frank Pfeifer

Schweighausen ist eine Ortsgemeinde im Rhein-Lahn-Kreis in Rheinland-Pfalz, Deutschland. Sie ist Teil der Verbandsgemeinde Nassau.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Schweighausen liegt im westlichen Hintertaunus zwischen dem Südufer der unteren Lahn und dem Rhein.

Geschichte

Schweighausen wird bereits 1255 als Besitz von Burg und Hof Nassau erwähnt. Die Freiherrn vom Stein (seit 1409 Lehnsträger der Grafen von Nassau) waren von 1613 bis 1804 reichsunmittelbare Herren des Dorfes. 1806 wurde der Ort dem Herzogtum Nassau zugeordnet, das 1866 vom Königreich Preußen annektiert wurde. Seit 1947 ist Schweighausen Teil des neu gegründeten Landes Rheinland-Pfalz.

Sehenswürdigkeiten