Heim

Horst Schnellhardt

Horst Schnellhardt (* 12. Mai 1946 in Rüdigershagen) ist ein deutscher Politiker (CDU).

Er ist seit 1994 Mitglied des Europäischen Parlaments.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Beruf

Nach dem Abitur absolvierte Schnellhardt ein Studium der Tiermedizin und war danach von 1970 bis 1990 als Tierarzt in Halberstadt tätig. 1984 erfolgte seine Promotion (Dissertation A) zum Dr. med. vet. an der Universität Leipzig mit der Arbeit „Einfluss der Relaxation mit Sukzinylcholinchlorid vor der Schlachtung auf Muskelstoffwechsel und Fleischqualität beim Schwein“. Seit 1986 ist Schnellhardt Fachtierarzt für Lebensmittelhygiene. 1990 wurde er Kreistierarzt des Kreises Halberstadt und übernahm im Mai 1990 auch die Leitung des Kreisveterinäramtes.

Partei

Schnellhardt trat 1990 in die CDU ein und war von 1992 bis 1994 Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Halberstadt. Seit 1993 gehört er dem CDU-Landesvorstand von Sachsen-Anhalt an.

Abgeordneter

Von 1990 bis 1994 war Schnellhardt Mitglied des Landtages von Sachsen-Anhalt und dort von 1992 bis 1994 Vorsitzender des Fraktionsarbeitskreises Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Mitglied des Vorstandes der CDU-Landtagsfraktion.

Seit 1994 ist Schnellhardt Mitglied des Europäischen Parlaments. Dort ist er Mitglied des Ausschusses für Umweltfragen, Volksgesundheit und Lebensmittelsicherheit und der Delegation in der Paritätischen Parlamentarischen Versammlung AKP-EU.

Personendaten
Schnellhardt, Horst
deutscher Politiker (CDU)
12. Mai 1946
Rüdigershagen