Heim

Diskussion:Mont-Saint-Michel

Frage: Im Text steht: Inzwischen (2004) wurde beschlossen, dass Damm und Parkplätze entfernt werden. Der Damm wird durch eine Stelzenbrücke ersetzt, auf der Personen und Material mit Pendelzügen transportiert werden sollen. Im Herbst 2004 beginnen die Bauarbeiten.

Inzwischen ist Sommer 2005! Weiß jemand, ob diese Arbeiten tatsächlich begonnen wurden, wie weit sie sind und wann sie abgeschlossen werden? Ich selbst war im Frühjahr 2005 dort und habe keinerlei Bauarbeiten bemerkt. Vielleicht hat jemand genauere Information und kann sie dem Artikel hinzufügen und ihn aktualisieren. --Gerdthiele 9. Jul 2005 18:11 (CEST)

Ich war am 18.07.2005 vor Ort, und konnte keine Bauaktivitäten feststellen. Auch Anzeichen für einen baldigen Baubeginn gab es nicht. Man kann also davon ausgehen, dass das Bauprojekt vorerst aufgeschoben, oder gar aufgegeben wurde. Ein Bau dieser Art, kann auch aus meiner Sicht nur im Winter statt finden, da sonst der Touristenverkehr im Sommer stark behindert würde.

Inhaltsverzeichnis

Stelzenbrücke zum Mont-Saint-Michel

Auch am 24.09.2005 waren noch keine Anzeichen für einen Baubeginn zu erkennen. Allerdings befinden sich in der Abtei Modelle und weitere Informationen zur geplanten Baumaßnahme. Auf mein Küchenfranzösisch ist zwar nicht so viel verlass, aber 2006 soll es wohl losgehen.

http://www.spiegel.de/reise/kurztrip/0,1518,421865,00.html ein paar infos zur brücke --Carroy 16:56, 17. Jun 2006 (CEST)

Mitte 2007 und nichts passiert

Wortlaut im Wikipedia-Artikel und im Spiegel identisch

Die Sperre soll bei Flut Meerwasser in den Fluss lassen, das dann bei Ebbe mit gehörigem Druck wieder abgelassen wird und wie eine Toilettenspülung Sand und Sedimente aus der Bucht tragen soll. 2012 soll der bisherige Damm, auf dem eine Straße den Mont-Saint-Michel mit dem Festland verbindet, durch eine Brücke ersetzt werden. Auch dies soll dazu beitragen, dass das Wasser besser aus der Bucht ablaufen kann.

Dieser Text, wobei mir besonders der Teil "wie eine Toillettenspülung" aufgefallen ist, scheint mir in beiden Artikeln gleich zu sein. Wer hat hier wohl von wem abgeschrieben?!

Und wenn Spiegel hier abschreibt, können sie ja wenigstens richtig zitieren :-) Von den Wikipedianern erwarte ich so etwas nicht :-(

Fehler bei der Angabe der Tide?

Im Text heißt es "tatsächlich kommt das Wasser mit ca. 1 Meter pro Sekunde". Das wären in einer Minute ein Tidenhub von 60 Metern, in einer Stunde 360 Meter - das ist eher unwahrscheinlich. Ist vielleicht 1 Meter pro Stunde gemeint? Das wäre immerhin ein Hub von rund 8 Metern - auch nicht gerade wenig.


Mit dem 1 Meter pro Sekunde ist die Fließgeschwindigkeit gemeint (ergibt sich übrigens aus dem Text ;-) ) nicht der Tidenhub Asrai 09:35, 22. Aug 2006 (CEST)

Geschichte

Vor der "Christianisierung" hieß der Berg "Mont Tombe" und die kleine Nachbarinsel heißt noch "Tombelaine". Weiß jemand was über den Ursprung/Bedeutung dieses Namens? Im Englischen ist "Tomb" die Bezeichnung für Grab/Grabmal, in der Kunstgeschichte spricht man von "Tumba". --Ekkehart baals 10:22, 30. Apr. 2007 (CEST)

Ich habe eine Erklärung in den Artikel eingebaut. Sie stammt aus dem Buch "Le Mont-Saint-Michel. Histoire & imaginaire." 1998. Dieses Buch ist das umfassendste neuere wissenschaftliche Werk über den Mont-Saint-Michel, mit hervorragenden Beiträgen verschiedener Wissenschafter/innen und reich illustriert. Wer sich ernsthaft mit dem Mont-Saint-Michel befasst, kommt nicht um dieses Werk herum. Jean-Pierre, 27.9.07.

Der Link...

...scheint zwar die offizielle Website zu sein, ist aber alles andere als informativ. Abgesehen davon, daß die englische Version gar nicht funktioniert, erfährt man auf der Seite außer ein paar Bildern mit kurzem Klappentext rein gar nichts über den Mont Saint-Michel. Stattdessen gibts eine Weiterleitung auf eine Seite über die Region der fast 100 km westlich gelegenen Stadt Saint Malo. Mir erscheint der Link demnach überflüssig.
Möglicherweise ist das auch nur eine Unverträglichkeit mit meinem Browser (Mozilla), vielleicht sieht sich mal jemand die Seite mit einem anderen Browser an und sagt, ob bei ihm mehr rauskommt. Gruß -- Drakensteiner 13:36, 8. Mai 2007 (CEST)

Ein Link zur google-map (wie im französischen Artikel) wäre sicher hilfreich. Ich kann es leider nicht. --84.152.223.46 16:54, 21. Dez. 2007 (CET)

Literatur

In dem Roman Das Waldröschen von Karl May, einem der bekanntesten Fortsetzungsromane des 19. Jahrhunderts, wird Graf Emanuel de Rodriganda auf dem Leuchtturm des Mont gefangengehalten.

Eigentlich steht der Leuchtturm "unweit von Avranches" => Eintrag im Karl-May-Wiki