Heim

Arrondissement

Das Wort Arrondissement ist vom französischen Verb arrondir (dt. abrunden) abgeleitet und dient zur Bezeichnung verschiedener Verwaltungseinheiten in Frankreich, Belgien, Québec und in einigen Schweizer Kantonen.

Inhaltsverzeichnis

Untergliederung der französischen Départements

Die französischen Départements sind in Arrondissements untergliedert. Es gibt 342 Arrondissements in Frankreich. Die Hauptstadt (frz. chef-lieu) eines Arrondissements (Kreis, Bezirk, Stadtbezirk) ist die Unterpräfektur (frz. sous-préfecture). Ein Arrondissement gliedert sich wiederum in Kantone (frz. canton), die sich ihrerseits aus den Gemeinden (frz. commune) zusammensetzen.

Siehe auch

Kommunale Arrondissements in Frankreich

Die Städte Paris, Marseille und Lyon sind ebenfalls in Arrondissements eingeteilt, siehe Arrondissement (Paris). Man spricht hier auch von kommunalen Arrondissements. Diese stehen in der Verwaltungshierarchie auf der Stufe von Kantonen.

Belgien

Auch Belgien ist in 43 Arrondissements (Bezirke bzw. Kantone) als Teil der mittleren Verwaltungsstruktur eingeteilt.

Québec (Kanada)

Ebenso sind einige Städte in Québec in Arrondissements aufgeteilt. Es sind dies Montréal, Gatineau, Québec, Saguenay, Longueuil und Sherbrooke.

Marokko

Es sind einige Städte in Marokko in Arrondissements aufgeteilt. Es sind dies Casablanca, Fès, Rabat, Marrakech, Meknes und Tanger.

Schweiz

Die Kantone Waadt (Vaud), Wallis (Valais) und Fribourg (Freiburg) sind in Arrondissements aufgeteilt, welche als Gerichtsbezirke dienen.