Heim

Informatikmittelschule

Die Informatikmittelschule (IMS) ist eine Ausbildungseinrichtung in der Schweiz, welche man dort nach den obligatorischen 9 Schuljahren besuchen kann. Als Abschluss erhält man, neben dem Eidgenössischen Fähigkeitszeugnis als Informatiker Fachrichtung Applikationsentwicklung, wie man es auch bei einer absolvierten Lehre erhält, noch eine Kaufmännische (nicht Technische) Berufsmatura. Die Schulen haben eine Frauenquote, um eine gezielte Förderung für Frauen in der Informatik zu bieten.

Inhaltsverzeichnis

Aufnahmebedingungen

Altersgrenze: Maximal 18-jährig, Stichtag ist der 1. Mai.

Ausbildung

Der Ausbildungsweg gliedert sich folgendermassen in zwei Teile:

Weiterbildung

Der Abschluss der IMS berechtigt zum prüfungsfreien Eintritt an einer Fachhochschule (FH). Beliebt sind die Fachhochschulen HSR und ZHW, an denen Informatikstudiengänge mit unterschiedlichen Schwerpunkten belegt werden können.

Lehrinstitute