Heim

Diskussion:Karbidlampe

Auch wenn der Grundstoff mit 'C' geschrieben wird, so war es doch bei der Lampe und anderen Anwendungen (z.B. bei der Gasentwicklung zum Schweißen) üblich, Karbid zu schreiben.--80.138.191.148 13:50, 4. Sep 2004 (CEST)

Lt. Brockhaus aus den 1950er Jahren: Karbid das, handelsüblich für Calciumcarbid--80.138.191.148 13:54, 4. Sep 2004 (CEST)

Da die Bezeichnung Carbid etwas irreführend ist habe ich es einmal in die korrekte Bezeichnung Kalziumkarbid geändert --Volker 14:06, 4. Sep 2004 (CEST)


Wenn in einem Behälter Kalziumkarbid und Wasser zusammengegeben werden, steigt der innere Druck der Lampe so stark, dass sie explodiert! Deshalb wurden Lampen entwickelt, die beide Stoffe in getrennten Behältern aufbewahrten und das Wasser geregelt auf das Kalziumkarbid abgaben. --Benutzer:Ursus_Speleus 21:56, 11.Februar 2005

Ich habe den Artikel bisschen verbessert bezüglich Funktionsweise, kann mich noch wage an die von meinem Opa erinnern. --DB1BMN 23:21, 6. Sep 2005 (CEST)

Was passiert, wenn man K. und Öl zusammenbringt? Kann mir das jemand sagen? Brauche die Info. für einen literarischen Vergleich. Danke!


Die folgenden Punkte sind nicht spezifische Nachteile der C in der Höhlenforschung:

Das gilt auch außerhalb der Höhle
Ja und? Aber es muss gemacht werden! LED-Lampen sind im Vergleich recht wartungsarm! Speleo 17:41, 31. Okt. 2006 (CET)
Ist kein Nachteil der C. Auch gebrauchte Batterien müssen mitgenommen werden.
okay - stimmt! Sollte eigentlich mit rausgenommen werden. Speleo 17:41, 31. Okt. 2006 (CET)