Seongnam Ilhwa Chunma
Heim

Seongnam Ilhwa Chunma

Ilhwa Chunma
Voller Name Seongnam Ilhwa Chunma
Spitzname(n)
Gegründet 1989
Stadion Seongnam 2 Stadium
Plätze 16.000
Präsident Park Kyu-Nam
Trainer Kim Hak-Bom
Liga K-League
2004 9. Platz
Heim
Auswärts
Koreanische Schreibweise
Hangeul: 성남 일화 천마
Revidiert: Seongnam Ilhwa Cheonma
McCune-R.: Sŏngnam Ilhwa Ch'ŏnma

Seongnam Ilhwa Chunma ist ein Fußballverein aus Seongnam, Südkorea.

Der südkoreanische Rekordmeister (6 Meistertitel) wurde 1989 gegründet. Eigentümer ist die Vereinigungskirche.

Ilhwa Chunma spielte anfangs im Dongdaemun Stadion in Seoul. Dort gewann man in 3 aufeinanderfolgenden Jahren den Meistertitel (1993, 1994, 1995). Den größten internationalen Erfolg feierte der Klub 1996 mit dem Gewinn der AFC Champions League.

Anschließend musste der Klub nach Cheonan in der Provinz Chungcheongnam-do übersiedeln. Es folgten die schwächsten Jahre in der Vereinsgeschichte, ehe sich die Klubführung 1999 entschloss nach Seongnam (nahe Seoul) umzuziehen. Im neuen Stadion konnte der in Seongnam Ilhwa Chunma umbenannte Verein wieder dreimal hintereinander die Meisterschaft gewinnen (2001, 2002 und 2003).

2004 erreichte Ilhwa Chunma erneut das Finale der AFC Champions League. Nach einem 3:1-Auswärtserfolg gegen Al-Ittihad Jeddah verlor man das Rückspiel im Heimstadion mit 0:5 und musste sich somit 3:6 geschlagen geben.

Titel