Heim

Herzog von Luynes

Der Titel Herzog von Luynes (Duc de Luynes) wurde im August 1619 von König Ludwig XIII. für seinen Günstling Charles d’Albert geschaffen.

Das Herzogtum bestand ursprünglich aus der Grafschaft Maillé in der Touraine einschließlich der davon abhängigen Gebiete, die wiederum aus der Baronie Maillé und der Herrschaft Rochecorbon gebildet worden war. Der Name Luynes wurde vom Ort Luynes (heute ein Stadtteil von Aix-en-Provence) übernommen, der zur Besitz des Hauses Albert gehörte. 1663 wurde das Herzogtum um die Baronie Semblançay, die Vizegrafschaft Tours und die Châtellenies Les Ponts-de-Tours und Neuvy-le-Roi erweitert. 1669 kamen die Châtellenie Crassay und die Herrschaft La Châtaigneraie hinzu.

Siehe auch : Schloss Luynes im Loiretal

Herzöge von Luynes

  1. 1619-1621 : Charles d'Albert (1578-1621), 1. Duc de Luynes
  2. 1621-1690 : Louis Charles d'Albert de Luynes (1620-1699), dessen Sohn, 2. Duc de Luynes
  3. 1690-1712 : Charles Honoré d'Albert de Luynes (1646-1712), dessen Sohn, 3. Duc de Luynes
  4. 1712-1758 : Charles Philippe d'Albert de Luynes (1695-1758), dessen Sohn, 4. Duc de Luynes
  5. 1758-1771 : Marie Charles d'Albert de Luynes (1717-1771), dessen Sohn, 5. Duc de Luynes
  6. 1771-1807 : Louis Joseph Charles Amable d’Albert de Luynes (1748-1807), dessen Sohn, 6. Duc de Luynes
  7. 1807-1839 : Charles Marie d'Albert de Luynes (1783-1839), dessen Sohn, 7. Duc de Luynes
  8. 1839-1867 : Honoré Théodoric d'Albert de Luynes (1803-1867), dessen Sohn, 8. Duc de Luynes
  9. 1867-1870 : Charles Honoré Emmanuel d'Albert de Luynes (1846-1870), dessen Enkel, 9. Duc de Luynes.
  10. 1870-1924 : Honoré Charles d'Albert de Luynes (1868-1924), dessen Sohn, 10. Duc de Luynes
  11. 1924-1993 : Philippe d'Albert de Luynes (1905-1993), dessen Sohn, 11. Duc de Luynes
  12. 1993         : Jean d'Albert de Luynes (* 1945), dessen Sohn, 12. Duc de Luynes

Weblinks