Mole
Heim

Mole

Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen werden unter Mole (Begriffsklärung) aufgeführt.

Der Ausdruck Mole bezeichnet eine als Damm in den See oder das Meer ragende Stein- oder Holzkonstruktion, meistens mit dem (Meeres-)Grund verbunden. Sie dient als Wellenbrecher und/oder auf der Leeseite als Anlegestelle für Boote und Schiffe. Molen können mehrere Hundert Meter lang ins Meer hinaus ragen und gerade oder gekrümmt gebaut sein. Oft ist eine Mole Teil eines Hafens.

Eine besondere Funktion haben die Molen bei den atollartigen Landgewinnungsprojekten Palm Islands und The World (Inselgruppe) vor der Küste Dubais. Hier werden die Molen in doppelter Funktion eingesetzt: Wellenschutz des aufgespülten Landes im Inneren des Schutzwalls und aufgrund ihrer Breite (an der Front bis 800 m) gleichzeitig selbst Neuland zur Bebauung.

Die mehr als tausend Jahre alte Mole vecchio von Genua z. B. ist 490 m lang und schützte die Stadt sowohl vor Stürmen als auch vor Angreifern.

Eine Pier ist der Mole ähnlich, hat aber keine Wellenbrecherfunktion.

Siehe auch

 Commons: Molen – Bilder, Videos und Audiodateien