Heim

Leie

Vorlage:Infobox Fluss/DGWK_fehltVorlage:Infobox Fluss/FLUSSSYSTEM_fehltVorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

Leie

‎Lage der Leie

Daten
Lage Frankreich, Belgien
Länge 202 kmdep1
Quelle LisbourgVorlage:Infobox Fluss/QUELLKOORDINATE_fehlt
Quellhöhe 114,7 mVorlage:Infobox Fluss/HÖHENBEZUG-QUELLE_fehlt
Mündung Schelde in GentVorlage:Infobox Fluss/MÜNDUNGSKOORDINATE_fehlt
Mündungshöhe 4,45 mVorlage:Infobox Fluss/HÖHENBEZUG-MÜNDUNG fehlt
Höhenunterschied 110,35 mdep1
Einzugsgebiet 2900 km²dep1
Großstädte Gent
Mittelstädte Kortrijk, Deinze, Comines-Warneton, Aire-sur-la-Lys
Rechte Nebenflüsse Sources de Thérouanne, Laquette, Laque, Lawe, Rivière de Busnes, Clarence, Courant du pont Ronchon, Courant du Frenelet, Courant Mariage, Becque du Biez, Courant du pont Bertin, Courant du Peindu, Becque Germaine, Deûle, Becque de Neuville
Linke Nebenflüsse Traxenne, Fontaine bénite, Petite Lys, Liauwette, Melde du Pas-de-Calais, Melde du Nord, Bourre,Courant du Pont de Beurre, Courant de la Maladrerie, Becque du Doulieu, Becque de Steenwerck, Becque de Meteren, Waterland Becque, Becque d'Espierre, Rabecque, Rivière d'Esseu, Douve, Kortekerbeck

Die Leie (franz.: Lys) ist ein Fluss, der in Frankreich in Lisbourg entspringt und bei Gent in die Schelde mündet. Der grösste Teil der Leie ist heute kanalisiert. Der Fluss hat eine Gesamtlänge von 202 km, wovon 109 km durch Belgien fließen. Westlich von Kortrijk bildet der Fluss von Houplines bis Menin auf einer Länge von 24,6 km die Grenze zwischen Belgien und Frankreich.

Das kalk- und eisenarme Wasser der Leie war lange Zeit für die Flachsbearbeitung von Bedeutung. Aus der Flachsbearbeitung entstand auch der Beiname des Flusses als Goldener Fluss. 1943 wurde die Flachsindustrie im Leiegebiet wegen der Umweltbelastungen vollständig untersagt.

Das Gebiet der Leie zwischen Deinze und Gent ist wegen seiner schönen Lage bekannt und inspirierte schon viele Maler der Latemse Scholen.

Der Fluss gab seinen Namen mehrerer Schlachten des Ersten und Zweiten Weltkrieges


Nebenflüsse und Kanäle

Ab Mündung. Nur einige direkte Nebenflüsse sind aufgelistet. (..) deuten auf weitere nicht genannte Verzweigungen.

Bildmaterial

 Commons: Leie – Bilder, Videos und Audiodateien