Heim

Grasse

Dieser Artikel beschreibt die Stadt Grasse in Frankreich. Für andere Bedeutungen siehe Grasse (Begriffsklärung).
Grasse
Staat Frankreich
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département Alpes-Maritimes
Arrondissement Grasse
Kanton Chef-lieu von 2 Kantonen:
Grasse-Nord und Grasse-Sud
Geographische Lage 43° 40′ N, 6° 56′ OKoordinaten: 43° 40′ N, 6° 56′ O
Höhe 333 m
(80 m–1.061 m)
Fläche 44,44 km²
Einwohner
– mit Hauptwohnsitz
– Bevölkerungsdichte
(2003)
44.790 Einwohner
1008 Einw./km²
Postleitzahl 06130
INSEE-Code 06069
Website http://www.ville-grasse.fr/
Grasse "von oben"

Grasse ist eine französische Stadt mit 45.000 Einwohnern (Stand 2002) im Département Alpes-Maritimes. Grasse ist berühmt für seine Parfumindustrie und ist auch Handlungsort des Romans Das Parfum von Patrick Süskind.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Grasse liegt auf einem Hügel auf rund 350m über n.N. und ungefähr 20km von der Côte d'Azur entfernt an der Route National 85 in den Südausläufern der Alpen. Hier beginnt die sogenannte Route Napoléon (Napoleon-Straße) in Richtung Digne-les-Bains, die der Strecke folgt, die Napoléon 1815 nach seiner Rückkehr von Elba auf seinem Weg nach Paris einschlug.

Geschichte

Im Jahr 1040 wird Grasse erstmals erwähnt. 1227 erobert Graf Raimund Berengar V. von der Provence die Stadt und sie wird Teil der Provence. Bei der Schaffung der Departements im Jahr 1790 gehörte Grasse noch zum Department Var, dessen Verwaltungssitz es von 1793 bis 1795 war. 1860 wurde der Arrondissement zusammen mit der Grafschaft Nizza zum Department Alpes-Maritimes zusammengefasst. Im 19. Jahrhundert wurde Grasse zum Kurort, verlor seine Bedeutung im 20. Jahrhundert aber wieder an die nun bevorzugten Küstenstädte.

Wirtschaft und Infrastruktur

Im Mittelalter war Grasse eine Stadtrepublik mit einer alten Gewerbetradition, insbesondere das Gerberhandwerk war sehr verbreitet. Als gegen 1600 die Mode aufkam, die Handschuhe zu parfümieren, verlegte man sich hier auch auf die Destillation von Duftstoffen. Seit dem 17. Jahrhundert haben sich die Parfümeure aus Grasse auf die Extraktion des Blütensafts spezialisiert besonders für Orangenblüten und Jasmin. Aus dem Nebenerwerb wurde das Hauptgeschäft, und das ist bis heute so geblieben.

Die früher charakteristischen Blumenplantagen um Grasse sind heute selten geworden, da die Blüten meist aus Billiganbauländern wie Marokko, Bulgarien, Indien oder der Türkei importiert werden. Die in der Parfümindustrie gewonnenen Duftstoffe werden neben Parfüm für Kosmetik, Spülmittel, Waschpulver aber auch für Lebensmittelgeschmacksstoffe verwendet. Rund 4.000 Menschen sind in Grasse heute in der Parfümindustrie beschäftigt.

Heute werden in Grasse besonders die internationalen wirtschaftlichen Beziehungen gepflegt. Diese sind dafür verantwortlich, dass ungefähr dreißig Parfümfabriken in und um Grasse ihre Produkte in die ganze Welt verschicken. Die in Grasse behandelten Rohstoffe werden aus allen Ecken der Welt importiert. Grasse machte also aus der Industrie eine wahre Kunst, welche auf Qualität, Verfeinerung und Luxus der geschaffenen Produkte großen Wert legt.

Ansässige Unternehmen

Die bekanntesten Parfümfabriken, die auch kostenlose Führungen in diversen Sprachen durch ihre historischen Produktionsstätten anbieten, sind die Parfümerien Fragonard, Galimard, Molinard, Fleuron de Grasse und Guy Bouchara.

Infrastruktur

Zur Verfügung steht ein Bussystem, das einen Rundkurs in Grasse selbst sowie diverse Verbindungen zu anliegenden Dörfern und Städten, zum Beispiel Cannes und Nizza, anbietet. Allerdings gestalten sich Busfahrten, v.a. außerhalb des Zentrums als kein einfaches Unterfangen. Vom Zentrum aus erreicht man jedoch Cannes für 1 €. Zu empfehlen sind daher die Zugverbindungen nach Cannes bzw. Nizza.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Tourismus

Das Museum ist in einem der elegantesten Wohnsitze des 18. Jahrhunderts von Grasse, dem alten Herrenhaus der Marquise von Clapiers Cabris, der Schwester Mirabeaus, untergebracht. Mit seiner Möblierung zeigt es das tägliche Leben in der östlichen Provence, von der Vorgeschichte bis zu den 50er Jahren. Möbel, Steingut, Gemälde, Kostüme, Krippenfiguren etc. veranschaulichen eine wahre provenzalische Lebenskunst.

Freizeitaktivitäten

Saisonale Anlässe

Kulinarische Spezialitäten

Spezialitäten für Grasse und Umgebung sind:

Personen mit Beziehung zu Grasse

Söhne und Töchter der Stadt

Stadtpartnerschaften

 Commons: Category:Grasse – Bilder, Videos und Audiodateien