Heim

Lucera

Lucera
Staat: Italien
Region: Apulien
Provinz: Foggia (FG)
Geographische Koordinaten: 41° 30′ N, 15° 20′ OKoordinaten: 41° 30′ 0″ N, 15° 20′ 0″ O
Höhe: 250 m s.l.m.
Fläche: 338 km²
Einwohner: 35.668 ((2005))
Bevölkerungsdichte: 103 Einw./km²
Postleitzahl: 71036
Vorwahl: 0881
ISTAT-Nummer: 071028
Demonym: Lucerini
Schutzpatron: Santa Maria Patrona di Lucera
Website: Lucera

Lucera (Latein: Luceria, griechisch Lukeria) ist eine Stadt in der italienischen Provinz Foggia in Apulien etwa 20 Kilometer nordwestlich von Foggia mit 35.668 Einwohnern (Stand 31. Mai 2005). Lucera ist auf den drei Hügeln Albano, Belvedere und dem Sacro erbaut. In Lucera und Umgebung wird Weinbau betrieben.


Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Nach der Sage wurde Lucera vom Diomedes, Held der Griechen in der Ilias, gegründet; in der Antike rühmte die Stadt sich, dass dieser das trojanische Staatsheiligtum Palladion nach dem Raub nach Lucera brachte. Lucera ist aber wahrscheinlich eine daunische Gründung. Sie wurde erstmals 326 v. Chr. als Verbündete der Römer im Zweiten Samnitischen Krieg schriftlich erwähnt. Nachdem Lucera zweimal von den Samniten erobert worden war, entstand dort 315/314 v. Chr. eine latinische Kolonie. Unter Kaiser Augustus wurde in der Stadt eine weitere Kolonie gegründet. Luceria war bereits im 3. Jahrhundert v. Chr. bedeutende Siedlung. Schon im 4. Jahrhundert war die Stadt Sitz einer Diözese. Die Stadt wurde aber von den Byzantinern 663 zerstört und erst im 13. Jahrhundert von Kaiser Friedrich II. als Kolonie für 20.000 aus Sizilien zwangsumgesiedelte Sarazenen wieder aufgebaut. Im Jahr 1300 wurden die in Lucera lebenden Moslems massakriert. Auf der Ruine ihrer Moschee wurde die Kathedrale der Stadt errichtet.

Siehe auch: Islam in Italien

Sehenswürdigkeiten

Der Dom von Lucera

Söhne und Töchter der Stadt

Literatur