Heim

Asparuch

Asparuch, auch Isperich Ispor (* um 641; † um 702) war ein Khan der Protobulgaren, Sohn von Kubrat. Er gehörte der einflussreichen bulgarischen Herrschaftsdynastie Dulo an.

Er wurde mit einem Teil der Protobulgaren von den Chasaren aus der Westukraine an die untere Donau abgedrängt. Nach Eroberung der Dobrudscha von Byzanz gründete er 679 das erste Bulgarische Reich, ein slawobulgarisches Reich mit einer kleinen Oberschicht bulgarischer Eroberer über eine slawisch-bäuerliche Bevölkerung und über die Reste der römischen Provinzialbevölkerung; Hauptstadt war Pliska. Nach vergeblichen Unterwerfungsversuchen wurde dieses Reich 681 von Kaiser Konstantin IV. Pogonatos anerkannt. Dieses bulgarische Reich war das erste Reich, an das ein byzantinischer Kaiser Tribut zahlen musste, was als große Schmach in Konstantinopel empfunden wurde. Vermutlich setzte bereits unter Asparuch der Prozess der Slawisierung der nomadischen Oberschicht ein. Die gleichzeitige Schwäche Byzanz' und der Awaren dürfte stabilisierend auf Asparuchs Reich gewirkt haben.

Seit 1982 verkehrt auf der Donau die Khan Asparu, ein nach Khan Asparuch benanntes Frachtschiff. Auch die Stadt Isperich im Nordostbulgarien trägt seinen Namen.


siehe auch:


Personendaten
Asparuch
Isperich, Ispor
Khan der Protobulgaren
um 641
um 702