Heim

DVB Bank

Die DVB Bank AG ist eine auf Verkehrsfinanzierungen spezialisierte Bank mit Sitz in Frankfurt am Main.

Sie ist an den Börsenplätzen Frankfurt am Main und Berlin notiert und beschäftigt an den Standorten Frankfurt am Main, Hamburg, Rotterdam, London, Bergen, Oslo, Piräus, Hongkong, Singapur, Tokio, New York City und Curaçao rund 500 Mitarbeiter.

Die Bank sieht sich als führender Anbieter von Finanzierungs- und Beratungsdienstleistungen im weltweiten Verkehrsmarkt, insbesondere in den Segmenten Luftfahrt, Schifffahrt, Landtransport, Verkehrsinfrastruktur und Unternehmensfinanzen; frühere Aktivitäten im Privatkunden-Bereich wurden abgestoßen. Sie bezeichnet sich als "leading specialist in international transport finance".[1]

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Institut wurde erstmals am 18. Mai 1923 als Deutsche Verkehrs-Kredit-Bank AG (DVKB) in einem Vertrag erwähnt und genau einen Monat später offiziell gegründet, anfangs um Frachtstundungen für die Deutsche Reichsbahn vorzunehmen. 1991 wird der Name in Deutsche VerkehrsBank AG geändert, und 2002 erneut in DVB Bank AG -- der derzeitige Name ist ein redundantes Akronym.

Die DVB erwirbt eine Mehrheitsbeteiligung an der TES Aviation Services Limited mit Sitz in Cardiff (Wales), einem führenden Dienstleister für das Management von Flugzeugtriebwerken.

Vorstand

Der Vorstand der DVB Bank besteht aus:

Anteilseigner

Die Anteilseigner der DVB Bank sind:

Die Marktkapitalisierung zum 31. Dezember 2007 betrug 1,1 Mrd. EUR.[2]

Geschäftszahlen

2007 stieg der Konzernjahresüberschuss um 21,3% auf 109,2 Mio. EUR (2006: 90,0 Mio. EUR) und der Konzerngewinn erhöhte sich von 12,5 auf 20,6 Mio. EUR (+64,8%). Die Bilanzsumme betrug 13,2 und das Kreditvolumen 15,7 Mrd. EUR. Von letzterem entfallen 58,3% auf den Bereich Shipping, 25,2% auf den Bereich Aviation und 7,9% auf den Bereich Land Transport.[3]

Siehe auch

Die ReiseBank, ebenfalls eine Tochtergesellschaft der DZ Bank, bietet Bankdienstleistungen in Bahnhöfen, Flughäfen, an Grenzübergängen, etc., an.

Einzelnachweise

  1. PDF Vgl. Konzern-Geschäftsbericht 2007, S.10.
  2. Vgl. Konzern-Geschäftsbericht 2007, S.17
  3. Vgl. Konzern-Geschäftsbericht 2007, S.89ff