Heim

Woiwodschaft Pommern

Woiwodschaft
Pommern
Karte
Wappen und Logo
Basisdaten
Hauptstadt: Danzig
Woiwode: Roman Zaborowski
Woiwodschaftsmarschall: Jan Kozłowski
Größte Stadt: Danzig
ISO 3166-2: PL-PM
Einwohner: 2.201.069 (30. Juni 2006)
Bevölkerungsdichte: 120 Einwohner je km²
Geographie
Fläche: 18.293 km²
- davon Land: ? km²
- davon Wasser: ? km²
Ausdehnung: Nord-Süd: 74-138 km
West-Ost: 111-177 km
Höchster Punkt: 331 m. ü. NN
Tiefster Punkt: unter NN
Landschaftl. Struktur
Wälder: 35,8 %
Gewässer:  ? %
Landwirtschaft: 44,3 %
Sonstige:  ? %
Verwaltungsgliederung
Kreisfreie Städte: 4
Landkreise: 16
- Gemeinden: 123

Die Woiwodschaft Pommern (polnisch województwo pomorskie, kaschubisch Pòmòrsczé wòjewództwò ) ist eine von 16 Woiwodschaften, in die die Republik Polen gegliedert ist. Sie ging bei der Gebietsreform 1999 aus den Woiwodschaften Danzig und Słupsk (Stolp) sowie aus einem Teil von Elbląg (Elbing) hervor. Sie umfasst den Osten der historischen Landschaft Pommern mit Pommerellen (Woiwodschaft Pommern bis 1772) und dem äußersten Osten der früheren preußischen Provinz Pommern, dazu aber auch Gebiete östlich der Weichsel, die zur historischen Landschaft Preußen gehören. Sie ist also ähnlich wie die frühere preußische Provinz Westpreußen bemessen.

Inhaltsverzeichnis

Bevölkerung

Die Bevölkerung besteht hauptsächlich aus Polen (2.179.900), daneben leben Minderheiten von Kaschuben (5.100) und Deutschen (2.300) in der Woiwodschaft.

Verwaltungsgliederung

Die Woiwodschaft Pommern wird in 16 Landkreise unterteilt, wobei vier Städte kreisfrei bleiben. Sie bilden teilweise zwar unter ihrem Namen ebenfalls einen Landkreis, gehören ihm aber selbst nicht an.

Kreisfreie Städte

  1. Gdańsk (kasch. Gduńsk; dt. Danzig) (457.630)
  2. Gdynia (kasch. Gdiniô; dt. Gdingen) (252.443)
  3. Słupsk (kasch. Stôłpsk/Słëpsk; dt. Stolp) (98.402)
  4. Sopot (kasch. Sopòt; dt. Zoppot) (39.836)

Landkreise

  1. Bytów (kasch. Bëtowò; dt. Bütow) (75.313)
  2. Chojnice (kasch. Chònice; dt. Conitz) (91.585)
  3. Człuchów (kasch. Człëchòwò; dt. Schlochau) (56.797)
  4. Gdańsk (kasch. Gduńsk; dt. Danzig) (85.566)
  5. Kartuzy (kasch. Kartuzë; dt. Karthaus) (109.311)
  6. Kościerzyna (kasch. Kòscérzëna; dt. Berent) (66.778)
  1. Kwidzyn (kasch. Kwidzëno; dt. Marienwerder) (80.704)
  2. Lębork (kasch. Lãbòrg; dt.Lauenburg i.Pom.) (63.659)
  3. Malbork (Marienburg (Westpr.)) (62.960)
  4. Nowy Dwór Gdański (Tiegenhof) (35.498)
  5. Puck (kasch. Pùck; dt. Putzig) (74.196)
  6. Słupsk (kasch. Stôłpsk/Słëpsk; dt. Stolp) (92.172)
  1. Sztum (Stuhm) (41.808)
  2. Starogard Gdański (kasch. Starogarda; dt. Preußisch Stargard) (121.963)
  3. Tczew (kasch. Dërszewò; dt. Dirschau) (112.614)
  4. Wejherowo (kasch. Wejrowò; dt. Neustadt) (181.834)

(Einwohner am 30. Juni 2006)

Dreistadt

Auf einer Fläche von 1332 km² und mit einer Einwohnerzahl von knapp einer Million Menschen bilden die dicht beieinander liegenden Städte Danzig, Gdingen und Zoppot den polnischen Ballungsraum Dreistadt (Trójmiasto). Die Region um die Danziger Bucht gehört neben dem Umland von Warschau und Krakau zu den dichtestbesiedelten Regionen des Landes.

Geographie

Größte Städte

Die Provinzhauptstadt Danzig ist mit rund 458.000 Einwohnern die sechstgrößte Stadt des Landes und die mit Abstand größte der pommerschen Provinz. Das nahegelegene Gdingen hat mit rund 252.000 Einwohnern nur etwas mehr als halb so viele Einwohner. Die größten Städte in der Woiwodschaft sind:

Stadt Deutscher Name Einwohner
30. Juni 2006
Gdańsk Danzig 457.630
Gdynia Gdingen 252.443
Słupsk Stolp 98.402
Tczew Dirschau 60.263
Starogard Gdański Preußisch Stargard 48.136
Wejherowo Neustadt in Westpreußen 45.170
Rumia Rahmel 44.497
Sopot Zoppot 39.836
Chojnice Konitz 39.716
Malbork Marienburg 38.478
Kwidzyn Marienwerder 37.814
Lębork Lauenburg 35.069
Pruszcz Gdański Praust 23.986
Kościerzyna Berent 23.016
Reda Rheda 18.509
Bytów Bütow 16.715
Ustka Stolpmünde 16.227
Kartuzy Karthaus 15.263
Władysławowo Großendorf 14.951
Człuchów Schlochau 14.625

Flüsse

Wirtschaft

Im Vergleich mit dem BIP der EU ausgedrückt in Kaufkraftstandards erreicht die Woiwodschaft einen Index von 46,3 (EU-25:100) (2003)[1]. Die Arbeitslosenrate lag 2005 bei 18,9%[2].

Partnerschaft

Die Woiwodschaft Pomorskie unterhält eine Regionalpartnerschaft mit dem Bezirk Mittelfranken in Bayern.

Tourismus

Tourismus spielt sowohl in Städten wie Danzig als auch an der Küste in Seebädern wie Zoppot (Sopot) eine wichtige Rolle.

Siehe auch: Halbinsel Hela, Region Kaschubei (Kaschubien)

Quellen

  1. Eurostat News Release 63/2006: Regional GDP per inhabitant in the EU 25[1]
  2. http://www.eds-destatis.de/en/downloads/sif/dn_06_01.pdf

Koordinaten: 54° 11′ 43" N, 18° 0′ 59" O