Heim

Ostfinnland

Itä-Suomen lääni
Wappen Karte
Basisdaten
Staat: Finnland
Landschaften: 3
Gemeinden: 57
Verwaltungssitz: Mikkeli
Fläche: 60.719 km²
davon Land: 48.531 km²
Einwohner: 577.519 (31. August 2006)
Bevölkerungsdichte: 11,9 Einwohner je km²

Ostfinnland (finn. Itä-Suomen lääni, schwed. Östra Finlands län) ist eine Provinz (lääni) in Finnland. Sie grenzt an Südfinnland, Westfinnland, die Provinz Oulu und Russland. Ostfinnland entstand in der Verwaltungsreform von 1997 durch den Zusammenschluss der früheren Provinzen Kuopio, Nordkarelien und dem größten Teil der Provinz Mikkeli. Die Provinz umfasst die historische Landschaft Savo und Teile Kareliens, daher ist das Wappen der Provinz aus deren Wappen zusammengesetzt. Der Sitz der Provinzregierung ist Mikkeli, die größten Städte sind Kuopio (90.600 Einwohner) und Joensuu (57.700 Einwohner).

Landschaften

Ostfinnland besteht aus drei Landschaften mit insgesamt 57 Gemeinden, von denen 14 Städte sind. In Klammern der Name auf Finnisch.

Landschaft Verwaltungssitz Fläche Einwohner
(31. August 2006)
Nordkarelien (Pohjois-Karjala) Joensuu 17.782 km² 167.803
Nordsavo (Pohjois-Savo) Kuopio 20.366 km² 249.742
Südsavo (Etelä-Savo) Mikkeli 14.137 km² 159.974