Heim

Diskussion:Filmgenre

>> Als Filmgenre wird eine Gruppe von Filmen bezeichnet, die gewisse technische, formale, narrative und/oder inhaltliche Elemente teilen.

Soweit OK, aber nicht des Pudels Kern.

>> Die eindeutige Zuordnung einzelner Filme ist demnach problematisch, zumal viele – vor allem neuere Filme – sich mehrerer Genres bedienen, wie Beispiel die Western-Komödie Wild Wild West.

Das imho pauschal so nicht haltbar. Zumal die Erwähnung eines speziellen (und nach allgemeiner Auffassung nicht sonderlich bemerkenswerten) Films an dieser Stelle einer Begriffsdefinition nichts verloren hat.

Ausserdem scheint hier eine Verwechslung der Begriffe "Filmgenres" und Genrefilm" vorzuliegen. Jeder Film gehört einem oder mehreren Genres an. Jedoch wird nicht jeder Film explizit auf ein Genre hin produziert oder vom Publikum aufgrund seines speziellen Genres hin angeschaut. Laut Rick Altman (Film und Genre. In: Geschichte des internationalen Films, S. 254) liegt ein Genrefilm vor, "wenn der Begriff des Genres eine aktivere Rolle in der Produktion und im Konsum spielt".

Konkrete Beispiele für Genrefilm-spezifische Kategorien sind Film noir, Italowestern (von Sergio Leone geprägte Stilrichtung) aber auch Splatterfilme und Martial-Arts.

Die Unterrubrik "Stilrichtungen" ist der derzeitigen Form unhaltbar (sorry!), denn "Chinesischer Film", "British Cinema" oder "Propagandafilm" hat nun wiklich nichts mit Filmstilen zu tun.

Was meint Ihr? 84.176.198.235 Benutzer nachgetragen --W.W. 11:02, 5. Aug 2005 (CEST)


Peter77: Die Genremix-Filme, auf die hier angespielt wird, waren eine Hollywood-Mode der 90er Jahre. Nachdem bei vielen Genres gängige Handlungsmuster durchgespielt waren, versuchte man durch eine Kombination neue Handlungsstränge zu erzeugen. Ich stimme aber zu: Durch die Kombination von Genres entstehen in erster Linie neue Filme (hoffentlich), nicht neue Genres. Allerdings könnte man überlegen, den Genremix-Film mittlerweile als eigenes Genre anzuerkennen.

Zur Diskussion: Es fehlt das Genre Kostümfilm, die alle Historienfilme sowie Fantasy/SF beinhaltet. Diese Einteilung geht von der Produktionswirklichkeit und dem damit verbundenen Aufwand aus. 10.2.06


Filmgenres

Ich habe die einzelnen Filmgenres nochmals in Hauptpunkten zusammengefaßt. So wird es übersichtlicher. --Hhp4 15:29, 3. Nov 2005 (CET)


GENRES Themen Töne - Film-Genre-Führer der DrehbuchWerkstatt München an der Hochschule für Fernsehen und Film ist aus der Literaturliste wieder entfernt worden, für mich unverständlich. Es handelt sich um das einzige deutschsprachige Nachschlagewerk zu dem Thema, erschienen als Sonderdruck an der Staatlichen Hochschule für Fernsehen und Film. Der Titel wird von grossen Bibiliotheken, etwa der Bayerischen Staatsbibiliothek, als Fachbuch gefuehrt.

Film noir

Dabei ist aber auch zu beachten, dass der Film noir in der Filmwissenschaft nicht immer als eigenes Genre angesehen wird. wiss. Diskussion siehe Film noir --Filmfan86 14:49, 5. Feb. 2007 (CET)

Deshalb wird dieser Dissens im Abschnitt " Definitionsansätze" ja deutlich gemacht. --Carlo Cravallo 17:02, 5. Feb. 2007 (CET)