Heim

Eurovision Song Contest 2000

45. Eurovision Song Contest
Datum 13. Mai 2000
Austragungsland  Schweden
Austragungsort Globen Arena Stockholm
Moderation Anders Ludin und Kattis Ahlström
Pausenfüller Film von Johan Söderberg über Europa mit Untermalung einer Geigerin plus Trommler und Strassenmusikanten aus Stockholm
Teilnehmende Länder 24
Gewinner  Danemark Dänemark
Erstmalige Teilnahme  Lettland
Abstimmungsregel Die Zuschauer bestimmen per TED wie das Land 12, 10, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2 und einen Punkt an die zehn besten Lieder vergibt. In einigen Ländern dürfen aufgrund des schlechten Telefonnetzes auch Jurys eingesetzt werden.

◄  ESC 1999 |  ESC 2000 |  Danemark ESC 2001

Der 45. Eurovision Song Contest fand am 13. Mai 2000 in der Globen Arena in Stockholm (Schweden) statt. 24 Länder nahmen daran teil. Moderiert wurde die Sendung von Anders Lundin und Kattis Ahlström.

Den ESC 1999 im Jahr zuvor hatte Charlotte Nilsson mit Take me to your heaven (Tusen och en natt) in Jerusalem (Israel) gewonnen.

Gewinner waren die Olsen Brothers, die mit ihrem Beitrag Fly on the wings of love Dänemark repräsentierten und damit den ESC 2001 nach 1964 erneut nach Kopenhagen brachten.

Der deutsche Beitrag Wadde hadde dudde da? des Interpreten Stefan Raab erreichte den fünften Platz. Österreich mit All To You von den Rounder Girls wurde vierzehnter, der Schweizer Beitrag La Vita Cos'è von Jane Bogaert erreichte Platz 20 und Belgien wurde mit dem von Nathalie Sorce gesungenen Lied Envie De Vivre Letzter in einem Teilnehmerfeld von 24 Ländern. Sowohl Österreich, Belgien als auch die Schweiz mussten im Jahr danach aussetzen.

Eine Premiere brachte Lettland: Brainstorm's My Star holte für den letzten baltischen Debütanten den dritten Platz. Aber auch Estland und Russland holten ihre bis dato besten Ergebnisse: Ines wurde mit Once in a Lifetime Vierte, Alsou landete mit Solo direkt hinter den Olsen Brothers auf Platz 2.

Inhaltsverzeichnis

Platzierungen

Platz Land Interpret Titel Punkte
1.  Danemark Dänemark Olsen Brothers Fly On The Wings of Love 195
2.  Russland Alsou Solo 155
3.  Lettland Brainstorm My Star 136
4.  Estland Ines Once In A Lifetime 98
5.  Deutschland Stefan Raab Wadde Hadde Dudde Da? 96
6.  Irland Eamonn Toal Millennium of Love 92
7.  Schweden Roger Pontare When Spirits Are Calling My Name 88
8.  Malta Claudette Pace Desire 73
9.  Kroatien Goran Karan Ostani 70
10.  Turkei Türkei Pinar Ayhan & The SOS Yorgunum Anla 59
11.  Norwegen Charmed My Heart Goes Boom 57
12.  Island Einar Ágúst & Telma Tell Me 45
13.  Niederlande Linda Wagenmakers No Goodbyes 40
14.  Osterreich Österreich The Rounder Girls All To You 34
15.  Mazedonien XXL 100% te ljubam 29
16.  Vereinigtes Königreich Nicki French Don't Play That Song Again 28
17.  Rumänien Taxi The Moon 25
18.  Spanien Serafin Zubiri Colgado De Un Sueno 18
19.  Finnland Nina Åström A Little Bit 18
20.  Schweiz Jane Bogaert La Vita Cos'è 14
21.  Republik Zypern Voice Nomiza 8
22.  Israel Ping Pong Sa'me'akh 7
23.  Frankreich Sofia Mestari On Aura Le Ciel 5
24.  Belgien Nathalie Sorce Envie De Vivre 2

Trivia

In den Niederlanden wurde die Ausstrahlung des Song Contest 2000 wegen einer verheerenden Explosion in Enschede abgebrochen. Anstelle der ursprünglich vorgesehenen Telefon-Abstimmung trat daher eine Jury.

Karte