Heim

Europa (1928)

Die Europa war ein turbinengetriebener Schnelldampfer des Norddeutschen Lloyd.

Inhaltsverzeichnis

Schiffsleben

Bauphase

Die Europa war nach dem 1929 gebauten Schwesterschiff Bremen, von dem es sich aber in einer Reihe von Details deutlich unterschied, der zweite 50.000-Tonner des Norddeutschen Lloyd. Mit beiden Schiffen wollte der NDL die Rückkehr in die Spitzenklasse des Atlantikverkehrs erreichen.

Der Stapellauf auf der Werft von Blohm & Voss (Hamburg) erfolgte am 15. August 1928. Im Frühjahr 1929 sollte die Europa in Dienst gestellt werden. Noch während der Ausrüstung brach in den Morgenstunden des 26. März 1929 ein Feuer an Bord aus, dem das fast fertige Schiff beinahe zum Opfer fiel. Das Feuer wütete den ganzen Tag und konnte erst am Abend unter Kontrolle gebracht werden. Es war aber so viel Löschwasser in das Schiff gelaufen, dass es auf Grund gesackt war. Die Turbinenanlage wurde schwer beschädigt und auch der Rest des Schiffes war stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Nach langen Gesprächen zwischen der Bauwerft und der Reederei wurde beschlossen, das Schiff zu reparieren. Innerhalb von nur elf Monaten konnte das Schiff wiederhergestellt und fertiggebaut werden und absolvierte am 22. Februar 1930 schließlich seine erste Probefahrt. Die Ursache des Brandes konnte nie ganz geklärt werden.

Blaues Band

Schon auf der Jungfernfahrt nach New York, die am 19. März 1930 begann, nahm die Europa ihrem Schwesterschiff Bremen das Blaue Band ab, die dieses wenige Monate vorher erst geholt hatte. Die Europa erreichte auf der Transatlantikroute von Europa nach New York eine Geschwindigkeit von 27,91 Knoten.

Die Geschwindigkeit der Nordatlantik-Liner kletterten stetig weiter. Schon 1933 ging das Blaue Band an die italienische Rex (28,92 Knoten), die das einzige italienische Schiff mit dieser Auszeichnung war, und danach an die Normandie und die RMS Queen Mary. Letzter Träger der Blauen Bandes ist die United States.

Aussehen

Wie die Bremen hatte auch die Europa auf dem oberen Deck zwischen den beiden Schornsteinen ein Katapult mit einem kleinen Wasserflugzeug, das der schnelleren Postbeförderung diente. Das Flugzeug wurde einige Stunden vor dem Zielhafen von Bord gestartet. Die Piloten und Techniker sammelten darüber hinaus Erfahrungen, die später bei der Ausrüstung deutscher Kriegsschiffe mit Bordflugzeugen genutzt wurden. Die Katapultvorrichtung wurde aber schon nach wenigen Jahren wieder entfernt, weil es zu teuer und aufwendig war. Auf der Europa wurden, wie auf der Bremen, die vor allem aus Gründen des harmonischen Erscheinungsbilds flach gehaltenen Schornsteine erhöht, um den Rauchabzug zu verbessern.

Zweiter Weltkrieg

Während des Zweiten Weltkrieges wohnten ab 1939 deutsche Marinesoldaten auf dem Luxusdampfer. 1942 gab es Pläne, den Schnelldampfer als Flugzeugträger umzubauen. Dies wurde aber wegen der Kriegsentwicklung nicht realisiert. Die Europa überstand den Zweiten Weltkrieg fast unversehrt in Bremerhaven. Nach Ende des Krieges beschlagnahmten die USA 1945 das Schiff als Truppentransporter (P 177) für eigene Zwecke. Später wurde die Europa als Reparationsleistung der Siegermacht Frankreich zugesprochen und von dieser im Mai 1946 übernommen.

Liberté

In Frankreich wurde das Schiff umgebaut. Während dieser Zeit riss sich das Schiff in einem Sturm los und kollidierte mit dem Wrack der Paris und geriet durch Wassereinbruch auf Grund. Sie wurde am im April 1947 gehoben und der Umbau beendet. 1950 erfolgte die Umbenennung in Liberté. Bis 1961 fuhr die ehemalige Europa für die französische Reederei CGT von Le Havre nach New York.

1961 wurde das Schiff außer Dienst gestellt und ab Januar 1962 in La Spezia abgewrackt.

Regelmäßige Liniendienste

Schiffsdaten

Tonnage 49.746 BRT
Länge 282,77 m
Breite 30,65 m
Leistung 130.000 PS
Dienstgeschwindigkeit 27 kn
Turbine Vier Dreifach-Expansions-Dampfturbinen
Kessel 24
Brenner Ölbrenner
Propeller 4

Passagierkapazität

1930 (als „Europa“) 1950 (als „Liberté“)
Art der Kabine Anzahl der Passagiere Art der Kabine Anzahl der Passagiere
1. Klasse 687 1. Klasse 549
2. Klasse 524 Kabinenklasse 562
Touristenklasse 306 Touristenklasse 382
3. Klasse 507    

Siehe auch

Europa (Schiff)