Heim

Eishockey-Weltmeisterschaft 1977

Die Spiele der A-Gruppe der 44. Eishockey-Weltmeisterschaft und 55. Eishockey-Europameisterschaft im Jahre 1977 fanden im Zeitraum vom 21. April bis zum 8. Mai in Wien in Österreich statt. Die B-Gruppe spielte vom 10. bis 21. März in Tokio in Japan und die Mannschaften der C-Gruppe trafen sich vom 12. bis 20. März in Kopenhagen in Dänemark. Mit 24 teilnehmenden Mannschaften gab es einen neuen Rekord. Erstmals trat bei einer Eishockey-Weltmeisterschaft eine Mannschaft Spaniens an; zudem nahm nach 1969 erstmals wieder ein kanadisches Team teil.

Der Austragungsmodus der letztjährigen A-WM wurde beibehalten. Es gab zunächst eine Vorrunde mit allen 8 Mannschaften, danach spielten die besten 4 Mannschaften um Titel und Medaillen und die 4 übrigen Teams gegen den Abstieg. Die Punkte aus der Vorrunde wurden dabei übernommen. Die B-Gruppe spielte in diesem Jahr mit 9 Teams, eine Folge der Rückkehr der Kanadier. Es gab daher in diesem Jahr bei 2 Absteigern aus der B-Gruppe nur einen Aufsteiger aus der C-Gruppe.

Das WM-Turnier in Wien war eines der spannendsten der WM-Geschichte. Dies lag insbesondere an der mangelnden Leistungskontinuität der Spitzen-Teams aber auch an der Rückkehr der Kanadier. Die UdSSR schien nach überzeugenden Siegen gegen die Tschechoslowakei (6:1) und Kanada (11:1!) einem überlegenen Titelgewinn entgegen zu steuern, konnte aber nach einer sensationellen 1:5 Niederlage in der Vorrunde gegen Schweden nur noch eines der folgenden 3 Endrundenspiele gewinnen und wurde so am Ende sogar nur Dritter. Die Schweden, nach dem ersten Sieg gegen die Sowjets nunmehr Favorit, mussten ihre Hoffnungen nach einem 0:7 gegen Kanada und einem 1:2 gegen die Tschechoslowakei begraben und gewannen die Silbermedaille. So konnte schließlich die Tschechoslowakei ihren Titel erfolgreich verteidigen und dies trotz einer 2:8 Niederlage im letzten Spiel gegen Kanada. Es war der 5. WM- und der 14. EM-Titelgewinn für die Tschechoslowaken.

Es gab in diesem Weltmeisterschaftsjahr auch ein Novum. Nachdem es bereits seit 1969 eine Eishockey-Europameisterschaft für Junioren unter 19 Jahren (U-19) gegeben hatte, wurde in diesem Jahr nun erstmals auch eine Junioren-Weltmeisterschaft ausgetragen. Zugelassen waren Spieler unter 20 Jahren (U-20). Austragungsorte dieser Junioren-WM waren die Städte Banská Bystrica und Zvolen in der Tschechoslowakei. Die Spiele fanden vom 22. Dezember 1976 bis zum 2. Januar 1977 statt. Teilgenommen haben 8 Mannschaften. Erster Junioren-Weltmeister wurde das Team der Sowjetunion.

Inhaltsverzeichnis

A-Weltmeisterschaft der Herren (in Wien, Österreich)

Vorrunde

21. April 1977 Wien Schweden Rumänien 8:1 (2:0,2:0,4:1)
21. April 1977 Wien Tschechoslowakei Finnland 11:3 (7:2,2:0,2:1)
21. April 1977 Wien Kanada USA 4:1 (2:1,1:0,1:0)
21. April 1977 Wien UdSSR BR Deutschland 10:0 (5:0,3:0,2:0)
22. April 1977 Wien USA Rumänien 7:2 (0:1,4:1,3:0)
22. April 1977 Wien UdSSR Finnland 11:6 (2:0,6:2,3:4)
22. April 1977 Wien Tschechoslowakei BR Deutschland 9:3 (4:2,2:1,3:0)
22. April 1977 Wien Schweden Kanada 4:2 (2:0,1:0,1:2)
24. April 1977 Wien Tschechoslowakei Rumänien 13:1 (5:0,4:0,4:1)
24. April 1977 Wien UdSSR Kanada 11:1 (3:0,5:1,3:0)
24. April 1977 Wien Schweden Finnland 5:1 (0:1,1:0,4:0)
24. April 1977 Wien USA BR Deutschland 3:3 (2:1,1:1,0:1)
25. April 1977 Wien Schweden BR Deutschland 7:1 (2:0,3:0,2:1)
25. April 1977 Wien UdSSR Rumänien 18:1 (4:0,8:0,6:1)
26. April 1977 Wien Tschechoslowakei Kanada 3:3 (0:0,2:3,1:0)
26. April 1977 Wien Finnland USA 3:2 (1:1,0:0,2:1)
27. April 1977 Wien BR Deutschland Rumänien 6:3 (3:0,1:2,2:1)
27. April 1977 Wien Kanada Finnland 5:1 (2:0,0:1,3:0)
28. April 1977 Wien Schweden USA 9:0 (4:0,3:0,2:0)
28. April 1977 Wien UdSSR Tschechoslowakei 6:1 (1:1,4:0,1:0)
29. April 1977 Wien Finnland Rumänien 4:2 (2:0,0:1,2:1)
29. April 1977 Wien Kanada Deutschland 9:3 (2:1,3:0,4:2)
30. April 1977 Wien UdSSR USA 8:2 (5:0,3:2,0:0)
30. April 1977 Wien Tschechoslowakei Schweden 3:1 (1:1,0:0,2:0)
1. Mai 1977 Wien Finnland BR Deutschland 4:1 (2:0,1:0,1:1)
1. Mai 1977 Wien Kanada Rumänien 7:2 (2:2,2:0,3:0)
2. Mai 1977 Wien Tschechoslowakei USA 6:3 (1:2,3:1,2:0)
2. Mai 1977 Wien UdSSR Schweden 1:5 (0:1,0:2,1:2)

Abschlusstabelle

RF Team Sp Sg Un NL Tore TD Pkte.
1 Schweden 7 6 0 1 39: 9 +30 12: 2
2 UdSSR 7 6 0 1 65:16 +49 12: 2
3 Tschechoslowakei 7 5 1 1 46:20 +26 11: 3
4 Kanada 7 4 1 2 31:25 +6 9: 5
5 Finland 7 3 0 4 22:37 -15 6: 8
6 USA 7 1 1 5 18:35 -17 3:11
7 BR Deutschland 7 1 1 5 17:45 -28 3:11
8 Rumänien 7 0 0 7 12:63 -51 0:14

Abstiegsrunde um die Plätze 5-8

(Punkte aus der Vorrunde mit übernommen)

3. Mai 1977 Wien Finnland Rumänien 14:1 (3:0,6:1,5:0)
3. Mai 1977 Wien USA BR Deutschland 4:1 (1:1,3:0,0:0)
5. Mai 1977 Wien Finnland BR Deutschland 7:2 (4:0,0:2,3:0)
5. Mai 1977 Wien USA Rumänien 4:5 (0:1,1:4,3:0)
7. Mai 1977 Wien BR Deutschland Rumänien 3:2 (1:0,1:2,1:0)
7. Mai 1977 Wien Finnland USA 2:3 (0:0,1:2,1:1)

Abschlusstabelle

RF Team Sp Sg Un NL Tore TD Pkte.
1 Finland 10 5 0 5 45:43 +25 10:10
2 USA 10 3 1 6 29:43 -14 7:13
3 BR Deutschland 10 2 1 7 23:58 -35 5:15
4 Rumänien 10 1 0 9 20:84 -64 2:18

Meisterrunde um die Plätze 1-4

(Punkte aus der Vorrunde mit übernommen)

4. Mai 1977 Wien UdSSR Tschechoslowakei 3:4 (0:3,3:1,0:0)
4. Mai 1977 Wien Schweden Kanada 0:7 (0:3,0:3,0:1)
6. Mai 1977 Wien UdSSR Kanada 8:1 (1:1,4:0,3:0)
6. Mai 1977 Wien Schweden Tschechoslowakei 1:2 (0:0,0:0,1:2)
8. Mai 1977 Wien Tschechoslowakei Kanada 2:8 (0:2,2:2,0:4)
8. Mai 1977 Wien Schweden UdSSR 3:1 (1:1,2:0,0:0)

Abschlusstabelle

RF Team Sp Sg Un NL Tore TD Pkte.
1 Tschechoslowakei 10 7 1 2 54:32 +22 15: 5
2 Schweden 10 7 0 3 43:19 +24 14: 6
3 UdSSR 10 7 0 3 77:24 +53 14: 6
4 Kanada 10 6 1 3 47:35 +12 13: 7

Abschlussplatzierung der WM

RF Team
1 Tschechoslowakei
2 Schweden
3 UdSSR
4 Kanada
5 Finnland
6 USA
7 BR Deutschland
8 Rumänien

Eishockey-Weltmeister 1977
Tschechoslowakei

Meistermannschaft

RF Land Spieler
1 CSSR Jiří Holeček, Vladimír Dzurilla, Oldřich Macháč, František Pospisil, Jiří Bubla, Milan Kajkl, František Kaberle, Miroslav Dvořák, Milan Chalupa, Vladimír Martinec, Milan Nový, Bohuslav Ebermann, Jiří Novák, Ivan Hlinka, Jiří Holík, Marián Šťastný, Peter Šťastný, Jaroslav Pouzar, Eduard Novák, Vincent Lukáč

Abschlussplatzierung der EM

RF Team
1 Tschechoslowakei
2 Schweden
3 UdSSR
4 Finnland
5 BR Deutschland
6 Rumänien

Eishockey-Europameister 1977
Tschechoslowakei

Meistermannschaft

RF Land Spieler
1 CSSR Jiří Holeček, Vladimír Dzurilla, Oldřich Macháč, František Pospisil, Jiří Bubla, Milan Kajkl, František Kaberle, Miroslav Dvořák, Milan Chalupa, Vladimír Martinec, Milan Nový, Bohuslav Ebermann, Jiří Novák, Ivan Hlinka, Jiří Holík, Marián Šťastný, Peter Šťastný, Jaroslav Pouzar, Eduard Novák, Vincent Lukac

Auf- und Absteiger

Absteiger: Rumänien
Aufsteiger DDR

B-Weltmeisterschaft der Herren (in Tokio, Japan)

Spiele

10. März 1977 Tokio Polen Niederlande 4:2 (2:2,2:0,0:0)
10. März 1977 Tokio Norwegen Jugoslawien 4:2 (2:1,1:1,1:0)
10. März 1977 Tokio DDR Österreich 7:1 (0:0,2:1,5:0)
10. März 1977 Tokio Japan Ungarn 5:2 (3:1,1:0,1:1)
11. März 1977 Tokio Österreich Ungarn 4:7 (0:1,1:3,3:3)
11. März 1977 Tokio Norwegen Schweiz 4:3 (1:3,1:0,2:0)
12. März 1977 Tokio DDR Jugoslawien 7:6 (2:1,2:1,3:4)
12. März 1977 Tokio Polen Schweiz 5:2 (3:0,1:1,1:1)
12. März 1977 Tokio Japan Niederlande 8:2 (3:1,1:0,4:1)
13. März 1977 Tokio Jugoslawien Österreich 6:4 (1:1,3:3,2:0)
13. März 1977 Tokio Niederlande Ungarn 2:8 (1:4,0:2,1:2)
13. März 1977 Tokio Japan Norwegen 2:2 (0:0,2:1,0:1)
14. März 1977 Tokio DDR Ungarn 9:2 (3:1,0:0,6:1)
14. März 1977 Tokio Polen Norwegen 7:3 (2:1,4:0,1:2)
14. März 1977 Tokio Schweiz Österreich 10:3 (4:1,3:0,3:2)
15. März 1977 Tokio DDR Polen 7:1 (2:0,2:1,3:0)
15. März 1977 Tokio Jugoslawien Niederlande 5:5 (2:0,2:4,1:1)
15. März 1977 Tokio Japan Schweiz 3:2 (1:2,2:0,0:0)
16. März 1977 Tokio Niederlande Österreich 4:3 (1:1,1:1,2:1)
16. März 1977 Tokio Norwegen Ungarn 8:2 (3:1,2:0,3:1)
16. März 1977 Tokio Japan Jugoslawien 4:1 (0:1,4:0,0:0)
17. März 1977 Tokio DDR Schweiz 10:3 (4:0,5:1,1:2)
17. März 1977 Tokio Norwegen Österreich 4:2 (0:0,2:0,2:2)
17. März 1977 Tokio Polen Ungarn 10:0 (5:0,3:0,2:0)
18. März 1977 Tokio DDR Niederlande 4:2 (2:0,2:2,0:0)
18. März 1977 Tokio Schweiz Jugoslawien 5:3 (2:1,1:1,2:1)
18. März 1977 Tokio Japan Polen 2:5 (1:2,0:2,1:1)
19. März 1977 Tokio Norwegen Niederlande 4:4 (1:2,1:1,2:1)
19. März 1977 Tokio Jugoslawien Ungarn 1:3 (0:1,1:0,0:2)
19. März 1977 Tokio Japan Österreich 6:2 (4:1,0:1,2:0)
20. März 1977 Tokio Schweiz Ungarn 7:3 (3:1,3:1,1:1)
20. März 1977 Tokio DDR Norwegen 8:1 (1:0,3:0,4:1)
20. März 1977 Tokio Polen Österreich 3:0 (0:0,2:0,1:0)
21. März 1977 Tokio Schweiz Niederlande 3:2 (1:0,0:1,2:1)
21. März 1977 Tokio Japan DDR 0:5 (0:1,0:2,0:2)
21. März 1977 Tokio Polen Jugoslawien 4:6 (1:1,3:3,0:2)

Abschlusstabelle

RF Team Sp Sg Un NL Tore TD Pkte.
1 DDR 8 8 0 0 57:16 +41 16: 0
2 Polen 8 6 0 2 39:22 +17 12: 4
3 Japan 8 5 1 2 30:21 +9 11: 5
4 Norwegen 8 4 2 2 30:30 0 10: 6
5 Schweiz 8 4 0 4 35:33 +2 8: 8
6 Ungarn 8 3 0 5 27:46 -19 6:10
7 Jugoslawien 8 2 1 5 30:36 -6 5:11
8 Niederlande 8 1 2 5 23:39 -16 4:12
9 Österreich 8 0 0 8 19:47 -28 0:16

Auf- und Abstieg

B-Weltmeister 1977: DDR
Aufsteiger in die A-Gruppe: DDR
Absteiger aus der A-Gruppe: Rumänien
Absteiger in die C-Gruppe: Österreich
Niederlande
Aufsteiger aus der C-Gruppe: Italien

C-Weltmeisterschaft der Herren (in Kopenhagen, Dänemark)

Spiele

12. März 1977 Kopenhagen Dänemark Großbritannien 9:2 (2:1,4:0,3:1)
12. März 1977 Kopenhagen Frankreich Belgien 12:3 (3:1,3:0,6:2)
12. März 1977 Kopenhagen Italien Spanien 12:0 (2:0,5:0,5:0)
13. März 1977 Kopenhagen Frankreich Großbritannien 6:3 (3:1,1:1,2:1)
13. März 1977 Kopenhagen Bulgarien Spanien 14:2 (3:0,5:1,6:1)
13. März 1977 Kopenhagen Italien Belgien 21:1 (5:0,8:0,8:1)
14. März 1977 Kopenhagen Dänemark Bulgarien 6:3 (1:1,0:1,5:1)
15. März 1977 Kopenhagen Italien Frankreich 8:2 (4:1,2:0,2:1)
15. März 1977 Kopenhagen Großbritannien Belgien 6:5 (1:2,2:0,3:3)
15. März 1977 Kopenhagen Dänemark Spanien 14:3 (6:1,2:2,6:0)
16. März 1977 Kopenhagen Bulgarien Frankreich 6:4 (3:0,0:2,3:2)
17. März 1977 Kopenhagen Bulgarien Belgien 17:4 (9:2,3:0,5:2)
17. März 1977 Kopenhagen Italien Großbritannien 15:1 (3:0,6:0,6:1)
18. März 1977 Kopenhagen Frankreich Spanien 12:1 (2:0,5:1,5:0)
18. März 1977 Kopenhagen Dänemark Belgien 27:4 (11:1,8:2,8:1)
19. März 1977 Kopenhagen Italien Bulgarien 6:0 (4:0,1:0,1:0)
19. März 1977 Kopenhagen Großbritannien Spanien 2:5 (0:2,1:3,1:0)
19. März 1977 Kopenhagen Dänemark Frankreich 3:1 (0:1,2:0,1:0)
20. März 1977 Kopenhagen Belgien Spanien 7:6 (3:3,1:1,3:2)
20. März 1977 Kopenhagen Bulgarien Großbritannien 7:3 (3:2,4:1,0:0)
20. März 1977 Kopenhagen Dänemark Italien 2:2 (0:0,1:0,1:2)

Abschlusstabelle

RF Team Sp Sg Un NL Tore TD Pkte.
1 Italien 6 5 1 0 64: 6 +58 11: 1
2 Dänemark 6 5 1 0 61:15 +46 11: 1
3 Bulgarien 6 4 0 2 47:25 +22 8: 4
4 Frankreich 6 3 0 3 37:24 +13 6: 6
5 Spanien 6 1 0 5 17:61 -44 2:10
6 Belgien 6 1 0 5 24:89 -65 2:10
7 Großbritannien 6 1 0 5 17:47 -30 2:10

Auf- und Abstieg

C-Weltmeister 1977: Italien
Aufsteiger in die B-Gruppe: Italien
Absteiger aus der B-Gruppe: Österreich
Niederlande

Junioren-Weltmeisterschaft U-20 der Herren (in Banská Bystrica und Zvolen, Tschechoslowakei)

Spiele

Spiele URS CAN TCH FIN SWE FRG USA POL Tore Pkt.
1. UdSSR 6:4 4:0 10:6 4:2 2:1 15:5 10:1 51:19 14: 0
2. Kanada 4:6 4:4 6:4 5:3 9:1 8:2 14:0 50:20 11: 3
3. Tschechoslowakei 0:4 4:4 2:3 4:2 8:2 5:2 9:0 32:17 9: 5
4. Finnland 6:10 4:6 3:2 4:5 4:1 6:3 8:2 35:29 8: 6
5. Schweden 2:4 3:5 2:4 5:4 5:0 5:8 6:5 28:30 6: 8
6. BR Deutschland 1:2 1:9 2:8 1:4 0:5 4:3 9:2 18:33 4:10
7. USA 5:15 2:8 2:5 3:6 8:5 3:4 2:2 25:45 3:11
8. Polen 1:10 0:14 0:9 2:8 5:6 2:9 2:2 12:58 1:13

Titel

Junioren Eishockey-Weltmeister 1977
UdSSR