Heim

Elektrischer Leitwert

Physikalische Größe
Name Elektrischer Leitwert
Formelzeichen der Größe G
Größen- und
Einheitensystem
Einheit Dimension
SI
Siemens (S)
I2·t3·m−1·L-2

Der elektrische Leitwert (auch Wirkleitwert oder Konduktanz) ist der Kehrwert des elektrischen Widerstandes und nicht zu verwechseln mit der elektrischen Leitfähigkeit, einer Materialkonstante. Sein Formelzeichen ist G, seine Maßeinheit: S (Siemens).

Wenn ein Verbraucher Strom gut leitet, so hat er einen hohen Leitwert und einen geringen Widerstand.

Die veraltete Bezeichnung Mho (Ohm rückwärts gelesen; Einheitenzeichen ) für das Siemens wird im angloamerikanischen Sprachraum oft im Bereich der Elektronik verwendet, da sich die damaligen Alliierten wegen der Kriegsbeteiligung des Siemens-Konzerns weigerten, die Einheit Siemens anzuerkennen.

Der Leitwert ist ein Wert, der jederzeit aus einem Strom- und Spannungswert bzw. einem Widerstandswert errechnet werden kann. Die Leitfähigkeit bezieht sich auf den Leitwert eines Materials mit bestimmten Abmessungen, z. B.

Aus diesen Werten kann der Leitwert eines Leiters ohne Strom- und Spannungswerte errechnet werden.

Die Leitfähigkeit eines Kupferleiters entspricht 57 - 58 Megasiemens[1], bei einem Meter Länge und einem Quadratmillimeter Querschnittsfläche (Temperatur: etwa 20 °C).

Inhaltsverzeichnis

Hinweise

Der Kehrwert des spezifischen Widerstandes wird Leitfähigkeit genannt und oft mit dem Leitwert verwechselt. (Leitfähigkeit ist die Eigenschaft eines Materials, Leitwert die eines Bauelements, das eine bestimmte Form und Abmessungen besitzt und aus einem bestimmten Material besteht. Dies entspricht dem Unterschied zwischen dem Widerstand eines Bauelements und dem spezifischen Widerstand seines Materials.)

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. http://www.kupfer-institut.de/front_frame/pdf/kab.pdf, Seite 6, Tabelle 1