Heim

Frisbee


Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen werden unter Frisbee (Begriffsklärung) aufgeführt.

Ein Frisbee, auch Flugscheibe, Schwebedeckel, Segelscheibe oder Wurfscheibe genannt, ist ein meist aus Plastik gefertigtes, scheibenförmiges Sport- und Freizeitgerät. Es wird durch aerodynamischen Auftrieb und Kreiselbewegung in der Luft gehalten. Neben der bekannten Verwendung als Strandspielzeug, werden mit diesem Sportgerät auch zahlreiche Einzel- und Mannschaftssportarten gespielt. Ursprünglich aus den USA stammend, haben sich vor allem die Frisbee-Sportarten Ultimate und Discgolf mittlerweile rund um den Erdball verbreitet.

Den Rekord für den weitesten Frisbeewurf hält Christian Sandstrom aus Schweden mit exakt 250 Metern.

Geschichte

Die heutige Bezeichnung „Frisbee“ lässt sich historisch auf eine Übertragung des Firmennamens „Frisbie Pie Company“ zurückführen. Dieses Familienunternehmen wurde 1871 von dem Bäcker William Russel Frisbie in Bridgeport (Connecticut) an der amerikanischen Ostküste gegründet. Diese Bäckerei verkaufte unter anderem Torten in runden Kuchenblechen (Pie-Tins).

In den 1940er Jahren begannen Kinder mit den weggeworfenen Blechen zu spielen, die Bleche waren aber nur über sehr kurze Distanzen flugfähig.

Dies beobachtete Walter Frederic Morrison, der in seiner Kindheit selber die Kuchen der „Frisbie Pie Company“ verkaufte und machte sich daran, die Flugeigenschaften zu verbessern. Er begann damit, die Bleche mit Metallringen zu stabilisieren, aber das brachte nicht den erwünschten Erfolg. Nach weiterem Tüfteln hielt er 1947 die erste aus Plastik selbstgefertigte Scheibe in den Händen. 1951 schuf Morrison seine zweite Scheibe, die „Pluto Platte“, die ab dem 13. Januar 1957 kommerziell von Wham-O hergestellt und vertrieben wurde. Dieses Modell hatte schon einige wichtige Merkmale, die auch die heutigen Scheiben noch aufweisen. Zum Beispiel die Riefen im äußeren Drittel auf der Oberseite der Scheibe, die die Flugbahn stabilisieren.

1959 hörte Rich Knerr, einer der Inhaber von Wham-O, zum ersten Mal den Ausdruck „Frisb(ie)ee“. Ihm gefiel der Name, aber er hatte keine Ahnung von dem historischen Ursprung, also ließ er sich die fliegenden Scheiben unter dem Handelsnamen „Frisbee“ eintragen.

Sportarten

Der Welt-Frisbeesport-Verband WFDF hat die folgenden Frisbee-Sportarten anerkannt:

Weitere Sportarten sind:

 Wiktionary: Frisbee – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen und Grammatik