Heim

Albrecht Ritschl (Wirtschaftshistoriker)

Albrecht Ritschl (* 1959 in München) ist ein deutscher Wirtschaftshistoriker.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Ritschl promovierte bei Knut Borchardt an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Von 1994 bis 2007 hatte er Professuren an der Universität Pompeu Fabra in Barcelona, der Universität Zürich und der Humboldt-Universität zu Berlin inne, bevor er 2007 an die London School of Economics and Political Science berufen wurde.

Thesen

Ritschl erlangte Bekanntheit mit oft provokanten Reinterpretationen der jüngeren deutschen Wirtschaftsgeschichte, die er stets mit umfangreichem empirischen Datenmaterial zu belegen versucht. Seine Forschungsschwerpunkte sind unter anderem:

Schriften

Quellennachweise

  1. Knut Borchardts Interpretation der Weimarer Wirtschaft. Zur Geschichte und Wirkung einer wirtschaftsgeschichtlichen Kontroverse, 2001
  2. Hat das Dritte Reich wirklich eine ordentliche Beschäftigungspolitik betrieben ?, 2002
  3. Von der Krise zur Moderne? Zu den langfristigen Wirkungen der NS-Wirtschaftspolitik, 2003
  4. Business Cycles and Stock Market Comovement in Germany before World War I: Evidence from Spectral Analysis, 2005
Personendaten
Ritschl, Albrecht
deutscher Wirtschaftshistoriker
1959
München