Heim

Stauziel

Das Stauziel ist die Wasserspiegelhöhe einer Stauanlage (zum Beispiel Wehr oder Talsperre), die nach ihrer Zweckbestimmung für den normalen Betriebszustand im Regelfall zulässig ist. Das Stauziel liegt oft in Höhe der Überlaufkante der Hochwasserentlastung (Vollstau) und ist dann einfach einzuhalten, weil man den Wasserspiegel nicht regeln muss. Wenn ständig ein Hochwasserschutzraum freigehalten werden soll, liegt das Stauziel unter der Überlaufkante. Es wird dann durch Regelorgane (zum Beispiel den Grundablass) reguliert. Der Begriff "Stauziel" ist in DIN 4048 (Wasserbau - Begriffe) genormt. Es wird normalerweise in Meter über Normalnull angegeben.

Verwandte Begriffe sind: Höchstes Stauziel, Absenkziel, Tiefstes Absenkziel. Das Höchste Stauziel unterscheidet man weiter nach dem Höchsten Stauziel ZH1 beim 1000-jährigen Hochwasser und ZH2 beim 10.000-jährigen Hochwasser.