Heim

Karl Eduard Heusner

Karl Eduard Heusner (* 8. Januar 1843 in Perl; † 27. Februar 1891 in Weimar) war ein deutscher Vizeadmiral.

Heusner trat 1857 in die preußische Marine ein und machte zwischen 1859 und 1862 die Expedition nach Ostasien auf der Fregatte Thetis mit. 1864 befehligte er im Deutsch-Dänischen Krieg das Kanonenboot Wespe und wurde in den folgenden Jahren im Mittelmeer stationiert und auch nach Westindien entsandt. 1872 leitete Heusner Vermessungsarbeiten in der Ostsee und wurde 1873 Vorsitzender der Torpedoprüfungskommission.

1878 bis 1880 wurde er nach Südamerika entsandt, um die Interessen der deutschen Bevölkerung in Peru zu verteidigen, als zwischen Chile und Peru ein langandauernder Grenzkrieg ausbrach. Hier überwachte er auch die Einhaltung der Neutralitätsgesetze.

Weitere Kommandos:

1888 wurde Heusner Chef des Marinedepartements (Marineabteilung) in der Admiralität und gleichzeitig zum Konteradmiral befördert. 1889 machte man ihn zum Staatssekretär des Reichsmarineamtes. 1890 musste er wegen eines Herzleidens diese Stellung aufgeben und wurde als Vizeadmiral vom Dienst freigestellt.

Karl Eduard Heusner starb am 27. Februar 1891 in Weimar.

Personendaten
Heusner, Karl Eduard
deutscher Vizeadmiral
8. Januar 1843
Perl
27. Februar 1891
Weimar