Heim

Monoklines Kristallsystem

Monoklin-Primitives Gitter (P) Monoklin-Basiszentriertes Gitter (C)

Das monokline Kristallsystem hat seinen Namen von einer Neigung, d.h. es gibt im Koordinatensystem zwei rechte Winkel und einen schiefen. Die Achsen sind alle unterschiedlich lang, die C-Achse steht senkrecht, die B-Achse verläuft horizontal und die A-Achse, oder Klinoachse, ist mehr oder weniger geneigt. Man unterscheidet hierbei entsprechend dem Bravais-Gitter zwischen dem monoklin-primitiven und dem monoklin-basiszentrierten Gitter. Eigentlich kann man monoklin ganz einfach definieren: Das sind Prismen mit geneigten Endflächen.

Kristallklasse Schönflies-Symbol Hermann-Mauguin-Symbol Beispiel
monoklin-sphenoidisch C2 Epistilbit, Klinotobermorit, Saccharose, Seladonit, Uranophan
monoklin-domatisch Cs Skolezit, Soda
monoklin-prismatisch C2h Akanthit, Azurit, Borax, Gips, Kryolith, Malachit und viele andere
typische Kristallformen der monoklin-prismatischen Kristallklasse:
Wolframit, Gips, Titanit, Augit und Orthoklas