Heim

Olaf Marschall

Olaf Marschall (* 19. März 1966 in Torgau) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler.

Inhaltsverzeichnis

Vereinskarriere

Marschall begann seine Karriere als Fußballer bei der BSG Chemie Torgau. Später wechselte er zum 1. FC Lok Leipzig, mit dem er 1987 im Finale des Europapokals der Pokalsieger stand. Ab 1990 war der österreichische Verein FC Admira/Wacker Marschalls erste Auslandsstation. 1993 kehrte Marschall zurück nach Deutschland zu Dynamo Dresden, ein Jahr später zum 1. FC Kaiserslautern. Dort spielte er bis 2002 und gewann mit dem Verein 1996 den DFB-Pokal, nachdem er Tage zuvor mit den Pfälzern aus der Bundesliga abstieg.

Nach dem sofortigen Wiederaufstieg 1997 folgte mit der Mannschaft von Otto Rehhagel der sensationelle Gewinn der Deutschen Meisterschaft 1997/98 an dem Marschall mit 21 Toren in 24 Spielen erheblichen Anteil hatte. Zudem erzielte Olaf Marschall 1998 das Tor des Jahres. Zum Abschluss seiner Karriere spielte Marschall ein halbes Jahr beim Al-Etehad Sports Club in Katar.

In der Fußball-Bundesliga erzielte Marschall in 176 Spielen 60 Tore.

Stationen

Nationalmannschaftskarriere

Von 1984 bis 1989 spielt er in der Nationalmannschaft der DDR, nach der Wende von 1994 bis 1999 im deutschen Nationalteam. Bei 13 Einsätzen erzielte er drei Treffer. 1998 nahm er mit der Nationalmannschaft an der Fußballweltmeisterschaft in Frankreich teil.

Manager- und Trainerkarriere

Marschall fungierte von 2004 bis 2006 als Vorstandsassistent des 1. FC Kaiserslautern und ist seit 2006 Sportdirektor und Manager im Marketing beim 1.FC Kaiserslautern.

Personendaten
Marschall, Olaf
Ehemaliger Fußballspieler
19. März 1966
Torgau