Heim

Hamburg Amazons


Die Hamburg Amazons sind ein American Football Damenteam in Hamburg.

Die Amazons sind das Damenfootballteam der Hamburg Pioneers. Die Hamburg Pioneers sind ein Verein für American Football in Hamburg.


Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Amazons entstanden 2002 aus einer Frage. Gibt es genug Spielerinnen für ein zweites Frauenfootballteam in Hamburg? Die Gründungsmitglieder (u.a Christin Groth und Nicole Wirtz) hatten da keine Bedenken. Schließlich gab es einige erfahrene Spielerinnen, die zwar in Hamburg wohnten, aber bis dahin bei Teams in anderen Städten spielten. Beim Vorstand der Hamburg Pioneers fiel diese Idee auf fruchtbaren Boden.Beim Vorstellungsmeeting am 5. Oktober waren noch sehr wenige footballbegeisterte Frauen anzutreffen. So startete man ins Wintertraining.

Durch Werbeaktionen und Mundpropaganda aller Spieler und Spielerinnen der Hamburg Pioneers vergrößerte sich das Team. Schon bald trainierten 25 Spielerinnen und Olliver Pfennig konnte als Headcoach gewonnen werden. Erste Erfolge beim Training auf dem vereinseigenen Homefield stellten sich ein. Im Dezember 2003 fiel dann die Entscheidung: die Amazons melden für den Ligabetrieb 2004.

Am 15. Mai 2004 lief das Team der Amazons zu ihrem ersten Ligaspiel auf dem Homefield auf. Und die Premiere glückte. Es folgten 4 weitere Siege und ein Unentschieden. Somit waren die Amazons Nordmeister und trafen im Play Off zu Hause auf die Munich Cowboys Ladies. Gegen die Münchenerinnen konnte das hauptsächlich aus Rookies bestehenden Team einen weiteren Sieg verbuchen. Erst im Ladiesbowl in München musste man sich den Berlin Adler Girls knapp mit 8:19 geschlagen geben. Mit dem Titel des Vizemeisters hat das Team die "Erwartungen" für ihre erste Saison weit übertroffen.

In die Saison 2005 starteten die Amazons unter Leitung des neuen Headcoaches Michael Jorasch und schlossen an die Leistung des Vorjahres an. Das Team zog als Nordmeister in das Halbfinale ein und setzte sich gegen die Berlin Kobra Ladies durch. Als Gegner im Finale standen die Amazons schließlich den Munich Cowboy Ladies gegenüber. Aus der 2. Saison seit Gründung und dem 2. Finalspiel gingen die Amazons mit einem 2. Vizemeistertitel hervor.

An die Erfolge der beiden Vorjahre konnte man im Jahre 2006 nicht ganz anschließen. Mit gewachsenem Kader und mit einem in der Offense um Sebastian Höhner erweiterten Trainerstab spielte man sich aber in die Playoffs. Die Begegnung Hamburg Amazons gegen die Munich Cowboy Ladies endetet mit einer Niederlage für die Hamburgerinnen und einem Eintritt ins Finale für die Münchner Mannschaft.

2007 brachte den Amazons spielerische Veränderungen und erneuten Zuwachs im Trainerstab- diesmal auf seitens der Defense durch Thomas Feldmann. Mit dem größten Kader seit Gründung ging das Team an den Start und verpasste den Eintritt in die Playoffs trotz souveräner Teamleistung erst in den letzten Sekunden des entscheidenden Spiels gegen den Lokalrivalen, die Hamburg Devilyns. Als zusätzliche Verstärkung im Trainerstab, wieder seitens der Defense, konnte Frank Hupke Ende der Saison 2007 gewonnen werden.

Mit dem Trainingsbeginn am 11. Januar fiel der Startschuss, für die Footballsaison 2008. Die Amazons werden wie gewohnt in der Nordgruppe der Damenbundesliga starten. Das erste Ligaspiel wird das Team am 27. April 2008 auf vereinseigenen Homefield gegen die Spielgemeinschaft Seawitches bestreiten.

Erfolge

Teams der Hamburg Pioneers