Heim

1981

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert  
| 1950er | 1960er | 1970er | 1980er | 1990er | 2000er | 2010er  
◄◄ | | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | | ►►

Staatsoberhäupter · Filmjahr

1981

Start des Space Shuttle Columbia
Jahreswidmungen
Vereinte Nationen: „Internationales Jahr der Behinderten“
Blume des Jahres (Deutschland): Gelbe Narzisse
Vogel des Jahres (Deutschland): Schwarzspecht
Wort des Jahres: Nulllösung
1981 in anderen Kalendern
Chinesischer Kalender Jahr des Metall-Hahns 辛酉
Islamischer Kalender 1401
Japanischer Kalender 昭和 Shōwa 56
Jüdischer Kalender 5741/42
Malayalam-Kalender 1156/57

Das Jahr 1981 stand vor allem im Zeichen der Friedensbewegung. Der Kalte Krieg, der sich nach dem Ende des Vietnamkriegs mit der Ermüdung der Beteiligten etwas entspannt hatte, gewann wieder an rhetorischer Schärfe. Die Sowjetunion war 1979, zwei Jahre zuvor, unter Leonid Iljitsch Breschnew in Afghanistan einmarschiert, was das Augenmerk der Weltöffentlichkeit auf Zentralasien lenkte. Gleichzeitig hatte die USA mit der Islamischen Revolution im Iran ihren Vorposten dort verloren. Die SALT-II-Gespräche zwischen den Großmächten waren gescheitert, die NATO setzte statt dessen auf ihren NATO-Doppelbeschluss als Machtdemonstration. Mit Ronald Reagan wurde 1981 ein Hardliner Präsident der Vereinigten Staaten, dessen erklärtes Ziel es war, den Rüstungswettlauf gegen den Warschauer Pakt zu gewinnen. Das geteilte Europa sollte dabei als Basis für nukleare Mittelstreckenraketen eine Schlüsselrolle spielen.

Vor diesem Hintergrund kam es 1981 in Deutschland und in ganz Europa zu Friedenskundgebungen, von denen die größte, am 21. November in Amsterdam, 400.000 Menschen anzog. Die Proteste waren Teil einer größeren Untergrundkultur, die auch Umweltbewegung, die Atomkraftgegner und die Hausbesetzerszene umfasste. Gegen Ende dieses Jahres wurden die Bürger Europas allerdings wieder etwas in Aufregung versetzt, als am 13. Dezember 1981 das Kriegsrecht in Polen ausgerufen wurde, um, wie General Wojciech Jaruzelski, Ministerpräsident und Verteidigungsminister Polens, vorgab, einem Eingreifen der Sowjetunion zuvorzukommen. Die unabhängige Gewerkschaft „Solidarność“ wurde verboten, die meisten Führungsmitglieder verhaftet, ihr Vorsitzender und der spätere Präsident Polens, Lech Walesa, unter Hausarrest gestellt. Im ganzen Land kam es zu einer Welle der Repression; trotzdem arbeitete die Solidarnosc im Untergrund weiter. Erst im Juli 1983 wurde das Kriegsrecht offiziell aufgehoben.

Inhaltsverzeichnis

Ereignisse

Jahreswidmungen

Politik und Weltgeschehen

Wirtschaft

Wissenschaft und Technik

Kultur

Gesellschaft

Religion

Sport

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden siehe unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Katastrophen

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Nobelpreise

Alternative Nobelpreise

Musik

Geboren

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Tag unbekannt

Gestorben

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember