Heim

Darmstädter Privatbrauerei

Die Darmstädter Privatbrauerei ist die größte Brauerei in Darmstadt. Sie verfügt über eine Produktpalette von 12 Bieren, bzw. Biermischgetränken. Besonders prägnant und bekannt in der gesamten Region Darmstadt ist das Wappen der Darmstädter Privatbrauerei, von Freunden und Kennern liebevoll schlicht die "Rummel-Lok" genannt.

Produkte

Das Produktspektrum besteht aus den folgenden Biersorten und Biermischgetränken:

Eine gesonderte Produktlinie stellen die Braustüb´l-Biere dar. Diese werden nicht, wie der Name vermuten ließe, nur im hauseigenen Brauereiausschank, dem "Braustüb´l" eben, verkauft, sondern sind ebenfalls regulär im freien Verkauf erhältlich.

Biere aus der "Braustüb´l"-Produktlinie:

Historie

Wilhelm Rummel gründete im Jahr 1847 eine Gaststätte mit angeschlossener Brauerei in der Nähe der ersten deutschen Eisenbahnstrecke und nannte sie "zur Eisenbahn".

Im Jahr 1880 erreichten die Produktionsanlagen bereits ihre Kapazitätsgrenzen. Abhilfe schuf der Umzug an den heutigen Standort. Im gleichen Jahr eröffnete hier auch der Brauereiausschank, das "Braustüb´l".

1912 wurde in unmittelbarer Nähe der Brauerei der Darmstädter Hauptbahnhof errichtet. Inspiriert durch die wachsende Bedeutung der Eisenbahn für das Leben der Menschen fand die Lokomotive (die "Rummel-Lok") als Symbol für Dynamik, Energie und Bewegung ihren Weg in das Wappen der Brauerei.

1997 feierte die Darmstädter Privatbrauerei mit einem großen Brauereifest ihr 150jähriges Bestehen. Zur Feier des Ereignisses wurde das Zwickelbier wieder in die Produktfamilie aufgenommen. Im Jahr 2000 wurde die fast in Vergessenheit geratene Bügelflasche wieder eingeführt und entwickelte sich schnell zum beliebten neuen Markenzeichen der Darmstädter Biere.

Koordinaten: 49° 52' 18,05" N 8° 38' 0,05" O