Heim

Pingsdorf

Pingsdorf ist ein Ortsteil von Brühl im Rhein-Erft-Kreis in Nordrhein-Westfalen.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Das Dorf liegt am Abhang des Vorgebirges und wird von der Euskirchner Straße B 51 durchschnitten.

Pingsdorfer Keramik

Im 9. bis 13. Jahrhundert wurden Töpferwaren aus Pingsdorf bis England, Skandinavien und in den Ostseeraum gehandelt. Neben meist grauen Kugeltöpfen sind für die hochmittelalterliche Pingsdorfer Keramik vor allem hellgrundige, mit rotbrennender Engobe bemalte Schank- und Trinkgefäße charakteristisch.

Sehenswürdigkeiten

Geschichte

Das Dorf war ein fränkischer Fronhof und war den gesamten Zeitabschnitt von ca. 900 n Chr. bis zur Neuzeit über bewohnt, obwohl zahlreiche Einwohner nach der Gründung Brühls in die Stadt zogen. Neue Forschungen haben allerdings nachgewiesen, dass Pingsdorf bereits viel früher besiedelt war. (Römer / Kelten)

Durch den Braunkohleabbau wuchs der Ort durch den Zuzug von Bergarbeitern u.a. aus Bayern besonders am Ende des 19. Jahrhunderts. Die Einwohnerzahlen spiegeln das Wachstum der Ortschaft in den letzten 250 Jahren:

Koordinaten: 50° 48' 56" N, 6° 53' 22" O