Heim

Alesco

Unternehmensform GmbH & Co. KG
Gründung 1943
Unternehmenssitz Langerwehe
Unternemensleitung Gunter Depiereux, Philipp Depiereux, Heinz Mundt, Karl-Heinz Thielen
Mitarbeiter 210 (Stand 04/2008)

alesco ist ein europaweit tätiger Hersteller von flexiblen Kunststoffverpackungen aus Polyethylen und Verpackungspapieren. Die Firma ist einer der ersten Hersteller von Coex-Biofolie in Europa. Mit einem hohen Anteil nachwachsender Rohstoffe, wie z.B. Maisstärke, werden Folien gefertigt die, anders als reine PLA-Folien , flexibel sind und sehr lebensmittelfreundliche Barriereeigenschaften bieten. Die Folien sind gleichzeitig kompostierbar. alesco beschäftigt rund 210 Mitarbeiter an zwei Produktionsstätten in Langerwehe und Alsdorf. Das Produktionsvolumen beträgt rund 45.000 Tonnen pro Jahr bei einem Umsatz von circa 75 Millionen Euro im Jahr.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Gründung

Ewald Schoeller gründet im Jahr 1943 die Firma “Ewald Schoeller GmbH & Co.KG“ in Langerwehe. Auf dem ehemaligen Gelände einer Nadelfabrik beginnt er mit der Herstellung von Papierprodukten und Garnen. Nachdem das Firmengelände im Zweiten Weltkrieg völlig zerstört wird, beginnt die Ewald Schoeller GmbH nach dem Wiederaufbau mit der Herstellung von Kunststoffbehältern und Kunststofffolien aus Polyethylen. Kurze Zeit später schafft die Firmenleitung eine erste Druckmaschine an und übernimmt den Folienhersteller Aldo-Plastik in Alsdorf.

Wachstum

Bis ins Jahr 1980 bedient das Traditionsunternehmen ausschließlich den Deutschen Markt. Um auch internationale Märkte zu erschließen werden Außendienstbüros in den Niederlanden und Belgien eröffnet. Mittlerweile verkauft das Unternehmen seine Verpackungslösungen in ganz Europa.

Namensgebung und Umbenennung

Im Jahr 2004 werden die beiden Werke in Langerwehe und Alsdorf unter dem Namen “Schoeller-Aldo GmbH & Co KG“ zusammengefasst.

2007 steht eine Neuausrichtung des Unternehmens auf dem Programm. Ziel ist eine stärkere Fokussierung auf das Folien-Kerngeschäft. Aus SCHOELLER-ALDO wird alesco. Unter diesem Namen firmieren die Bereiche Verpackungsfolien und Verpackungspapiere. Der Hohlkörperbereich wird unter dem neuen Namen aldoplast als eigenständige Tochtergesellschaft weiter geführt.


Produkte

Industriefolien Schrumpffolie/Schrumpfschlauch, Dehnschlauchfolie, Coex-Folie, Abdeckhauben & Zuschnitte
Konsumfolien Flachfolie/Rollenware, Spezialbeutel, Getränkefolie/Schrumpffolie, Biofolie
Verpackungspapiere Bitumenpapier, Krepppapier

Biofolien

Das Unternehmen alesco gehört zu den ersten Anbietern einer kompostierbaren Coex-Folie aus nachwachsenden Rohstoffen. Säcke sowie bedruckte und unbedruckte Beutel gehören zu den ersten Produkten der Biofolie, die auch über die herkömmliche Biotonne entsorgt werden kann. Die Tüv-Rheinland Gruppe und das Deutsche Institut für Normung bestätigen die Umweltverträglichkeit und Kompostierbarkeit der Biofolie nach DIN EN 13432. Sie darf deshalb den Keimling tragen.