Heim

Work & travel

work & travel (oder auch work 'n' travel) ist eine Form des Reisens, die vor allem bei jungen Erwachsenen beliebt ist. Zweck dieser Reisen ist das Kennenlernen eines Landes und seiner Kultur und Sprache. Work & travel unterscheidet sich von anderen Reiseformen dadurch, dass der Reisende sich die nötigen finanziellen Mittel durch das Verrichten von kurzen oder auch längeren Gelegenheitsjobs vor Ort („Jobhopping“) verdient. Work & travel stellt dadurch für Studenten und Schüler eine Alternative zum klassischen Auslandsaufenthalt als Au-pair dar, bei dem man während des gesamten Auslandsaufenthaltes in der Regel an einen festen Ort gebunden ist.

Für die Zeit der Reise wird ein spezielles Visum ausgestellt, mit dem man bis zu 12 Monate arbeiten und reisen kann. Organisatoren sind meist Studienreise-Veranstalter in Kooperation mit privaten oder staatlichen Jobagenturen vor Ort.

Inhaltsverzeichnis

Voraussetzungen

Die Voraussetzungen sind meist ein Alter zwischen 18 und 30 Jahren, für Reisende aus Deutschland die Deutsche Staatsangehörigkeit, sowie entsprechende Sprachkenntnisse des besuchten Landes. Häufig wird vor Ort zu Beginn des Auslandsaufenthaltes ein Sprachkurs zur Auffrischung angeboten.

Eine Versicherung, welche die Kranken-, Haftpflicht- und Unfallversicherung abdeckt, wird meist vom Anbieter gegen einen geringen monatlichen Betrag angeboten. Die Kosten für das benötigte Visum müssen in der Regel selbst getragen werden.

Pro und Contra

Sonstiges

Viele Reisende sind Studenten oder Schüler, die nach ihrem Abschluss eine Alternative zum Au-Pair suchen. Die Gelegenheitsjobs sind sehr vielfältig, sie reichen vom Animateur im Hotel über Callcenter-Agent bis zum Farmarbeiter. Wann man reist und wann man arbeitet, kann man in der Regel selbst bestimmen.

Literatur

Beliebte Reisezeile sind vor allem die USA, Kanada, Australien, Neuseeland und Südafrika.

Siehe auch