Heim

Nassau (Lahn)

Wappen Deutschlandkarte
Koordinaten: 50° 11′ N, 7° 29′ O
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Rhein-Lahn-Kreis
Verbandsgemeinde: Nassau
Höhe: 100 m ü. NN
Fläche: 17,51 km²
Einwohner: 4866 (31. Dez. 2006)
Bevölkerungsdichte: 278 Einwohner je km²
Postleitzahl: 56377
Vorwahl: 02604
Kfz-Kennzeichen: EMS
Gemeindeschlüssel: 07 1 41 091
Adresse der Verbandsverwaltung: Am Adelsheimer Hof 1
56377 Nassau
Webpräsenz:
www.stadt-nassau.de
Bürgermeister: Herbert Baum (SPD)

Die Stadt Nassau an der Lahn liegt im Rhein-Lahn-Kreis in Rheinland-Pfalz. Sie ist im Lahntal zwischen den Städten Bad Ems und Limburg eingebettet. Die Stadt liegt an der deutsch-niederländischen Ferienstraße Oranier-Route. Die Stadt ist kirchlich dem Bistum Limburg (röm. kath.) bzw. der Evangelische Kirche in Hessen und Nassau zugeordnet. Trotz der alten und ereignisreichen Geschichte dieser Stadt leben dort nur ca. 5.300 Einwohner.

Nassau

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Luftaufnahme 2007

Nassau wurde 915 als dem Bischof von Worms gehöriger Gutshof erstmals als "Villa Nassova" erwähnt. Um 1100 erbauten die Grafen von Laurenburg die Burg Nassau, nach der ihre Nachkommen sich seit 1160 nannten. Nassau erhielt am 26. Juli 1348 zusammen mit Dausenau und Scheuern (bei Nassau) durch Kaiser Karl IV. Stadtrechte und war im Besitz verschiedener Linien des Hauses Nassau. Nassau gehörte ab 1806 zum neu gebildeten Herzogtum Nassau, das 1866 von Preußen annektiert wurde und war bis zum Jahr 1885 Amtsort. Seit 1947 ist der Ort Teil des Bundeslandes Rheinland-Pfalz. Die Verbandsgemeinde Nassau wurde 1972 durch Gesetz gebildet.

Die Stadt Nassau ist Stammsitz der Dynastie Nassau und damit Namensgeber für das Haus Nassau, das Herzogtum Nassau, die Nassauer und Hessen-Nassau und dadurch auch für die Stadt Nassau (Bahamas).

Zeittafel:


Kultur und Sehenswürdigkeiten

Burg Nassau

In Nassau befindet sich, südlich der Lahn gelegen, die Burg Nassau. Sie ist der namensgebende Stammsitz der Grafen von Nassau und damit die gemeinschaftliche Stammburg des großherzoglichen Hauses von Luxemburg und des niederländischen Königshauses aus dem Hause Nassau. In der Stadt selbst befindet sich der Steinische Hof, der Sitz der Reichsfreiherren vom und zum Stein und Geburtsstätte des preußischen Reformers und Ministers Karl Freiherr vom und zum Stein.

Bahnstation Nassau

Sport

Der Verein TVB Nassau spielte mit der Tischtennis-Herrenmannschaft Ende der 1980er Jahre in der 2.Bundesliga[1].

Söhne und Töchter der Stadt


 Commons: Nassau – Bilder, Videos und Audiodateien

Referenzen

  1. Zeitschrift DTS, 1988/8 S.35