Heim

Magnesiumsulfat

Strukturformel
Mg2+
Allgemeines
Name Magnesiumsulfat
Andere Namen
  • Bittersalz
  • Epsom-Salz
  • Epsomit
Summenformel MgSO4
MgSO4 · 7 H2O
CAS-Nummer 7487-88-9
10034-99-8
Kurzbeschreibung farbloser Feststoff [1][2]
Eigenschaften
Molare Masse 120,37 g/mol
246,48 g/mol
Aggregatzustand fest [1]
Dichte

2,66 g/cm3 [1]
1,68 g/cm3 (Heptahydrat) [2]

Schmelzpunkt

1124 °C (Zersetzung) [1]

Löslichkeit

gut in Wasser löslich
MgSO4: 300 g/L (20 °C) [1]
MgSO4 · 7 H2O: 710 g/L (20 °C)[2]

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung [1]
keine Gefahrensymbole
R- und S-Sätze R: keine R-Sätze
S: keine S-Sätze
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Magnesiumsulfat MgSO4 ist neben Magnesiumhydrogensulfat Mg(HSO4)2 eines der beiden Magnesiumsalze der Schwefelsäure. Das auch als Mineral Epsomit auftretende Heptahydrat MgSO4·7 H2O (Heptahydrat) erhielt des bitteren Geschmacks wegen den Trivialnamen Bittersalz.

Inhaltsverzeichnis

Vorkommen

In der Natur kommt Magnesiumsulfat überwiegend als Kieserit, einem Monohydrat, vor.

Herstellung

Magnesiumsulfat lässt sich aus Magnesium und Schwefelsäure nach folgender Reaktionsgleichung herstellen:

Weiterhin entsteht es bei der Umsetzung von Magnesiumoxid oder Magnesiumhydroxid mit Schwefelsäure und anschließender Abdampfung des Wassers bzw. Trocknung:

Eigenschaften

Magnesiumsulfat ist ein farbloser, geruchloser, stark hygroskopischer Feststoff mit bitterem Geschmack. Es existieren mehrere Hydrate, von denen das wichtigste das Magnesiumsulfat-Heptahydrat MgSO4 · 7 H2O (Synonym: Bittersalz; Mineral Epsomit) ist.

Epsomit bildet farblose Kristalle, die ein rhombisch pseudotetragonales Kristallgitter ausbilden. Die Kristalle blühen oft in faserigen Aggregaten aus und bilden Stalaktiten. Epsomit ist gut wasserlöslich und hat eine Dichte von 1,68 g/cm³.

Verwendung

Quellen

  1. a b c d e f Eintrag zu CAS-Nr. 7487-88-9 in der GESTIS-Stoffdatenbank des BGIA, abgerufen am 23. Dezember 2007 (JavaScript erforderlich)
  2. a b c Eintrag zu CAS-Nr. 10034-99-8 in der GESTIS-Stoffdatenbank des BGIA, abgerufen am 23. Dezember 2007 (JavaScript erforderlich)
Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!