Heim

Die 72 Namen auf dem Eiffelturm

Sein Erbauer, Alexandre Gustave Eiffel, hat in Anerkennung ihrer wissenschaftlichen Beiträge die Nachnamen von 72 Wissenschaftlern – bis auf den Schweizer Breguet und den gebürtigen Italiener Lagrange alles Franzosen – in den Eiffelturm eingravieren lassen. Sie erstrecken sich in goldenen Lettern über die Peripherie der ersten Etage. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurden sie übermalt, bevor sie bei der Restaurierung des Eiffelturms zwischen 1986 und 1987 durch die Société nouvelle d'exploitation de la tour Eiffel (SNTE) wieder zum Vorschein gebracht wurden.

  1. SeguinMarc Seguin, Maschinenbauer
  2. LalandeJérôme Lalande, Astronom
  3. TrescaHenri Tresca, Ingenieur und Maschinenbauer
  4. PonceletJean-Victor Poncelet, Geometer
  5. Bresse – Jacques Antoine Charles Bresse, Mathematiker
  6. LagrangeJoseph Louis Lagrange, Mathematiker
  7. Belanger – Jean-Baptiste-Charles-Joseph Bélanger, Mathematiker
  8. CuvierGeorges Cuvier, Naturwissenschaftler
  9. LaplacePierre-Simon Laplace, Mathematiker und Astronom
  10. DulongPierre Louis Dulong, Physiker
  11. ChaslesMichel Chasles, Geometer
  12. LavoisierAntoine Lavoisier, Chemiker
  13. AmpèreAndré-Marie Ampère, Mathematiker und Physiker
  14. ChevreulMichel Eugène Chevreul, Chemiker
  15. FlachatEugène Flachat, Ingenieur
  16. NavierClaude Louis Marie Henri Navier, Mathematiker
  17. LegendreAdrien-Marie Legendre, Geometer
  18. ChaptalJean-Antoine Chaptal, Agronom und Chemiker
  19. JaminJules Célestin Jamin, Physiker
  20. Gay-LussacJoseph Louis Gay-Lussac, Chemiker
  21. FizeauHippolyte Fizeau, Physiker
  22. SchneiderJacques Schneider, Industrieller
  23. Le ChatelierHenry Le Chatelier, Chemiker, Physiker
  24. BerthierPierre Berthier, Mineraloge
  25. Barral – Jean-Augustin Barral, Agronom, Chemiker, Physiker
  26. De DionAlbert de Dion, Ingenieur
  27. Goüin – Ernest Goüin, Ingenieur und Industrieller
  28. Jousselin – Alexandre Louis Jousselin, Ingenieur
  29. BrocaPaul Broca, Chirurg und Anthropologe
  30. BecquerelHenri Becquerel, Physiker
  31. CoriolisGaspard Gustave de Coriolis, Mathematiker
  32. Cail – Jean-François Cail, Industrieller
  33. Triger – Jacques Triger, Ingenieur
  34. GiffardHenri Giffard, Ingenieur
  35. Perrier – François Perrier, Geograph und Mathematiker
  36. SturmCharles-François Sturm, Mathematiker
  37. CauchyAugustin Louis Cauchy, Mathematiker
  38. Belgrand – Eugene Belgrand, Ingenieur
  39. RegnaultHenri Victor Regnault, Chemiker und Physiker
  40. FresnelAugustin-Jean Fresnel, Physiker
  41. De PronyGaspard de Prony, Ingenieur
  42. Vicat – Louis Vicat, Ingenieur
  43. Ebelmen – Jean-Jacques Ebelmen, Chemiker
  44. CoulombCharles-Augustin de Coulomb, Physiker
  45. PoinsotLouis Poinsot, Mathematiker
  46. FoucaultLéon Foucault, Physiker
  47. DelaunayCharles-Eugène Delaunay, Astronom
  48. Morin – Morin de Villefranche, Mathematiker and Physiker
  49. HaüyRené-Just Haüy, Mineraloge
  50. Combes – Émile Combes, Ingenieur und Metallurg
  51. ThénardLouis Jacques Thénard, Chemiker
  52. AragoFrançois Arago, Astronom und Physiker
  53. PoissonSiméon Denis Poisson, Mathematiker
  54. MongeGaspard Monge, Geometer
  55. Petiet – Jules Petiet, Ingenieur
  56. DaguerreLouis Jacques Mandé Daguerre, Maler und Physiker
  57. WurtzCharles Adolphe Wurtz, Chemiker
  58. Le VerrierUrbain Le Verrier, Astronom
  59. Perdonnet – Albert Auguste Perdonnet, Ingenieur
  60. DelambreJean Baptiste Joseph Delambre, Astronom
  61. MalusEtienne-Louis Malus, Physiker
  62. BreguetAbraham Louis Breguet, Uhrmachermeister und Erfinder
  63. Polonceau – Camille Polonceau, Ingenieur
  64. DumasJean Baptiste Dumas, Chemiker
  65. ClapeyronBenoît Clapeyron, Ingenieur
  66. BordaJean-Charles de Borda, Mathematiker
  67. FourierJean Baptiste Joseph Fourier, Mathematiker
  68. BichatMarie François Xavier Bichat, Anatom und Physiologe
  69. Sauvage – Frédéric Sauvage, Maschinenbauer
  70. PelouzeThéophile-Jules Pelouze, Chemiker
  71. CarnotNicolas Léonard Sadi Carnot, Physiker
  72. LaméGabriel Lamé, Geometer