Heim

Diskussion:Totenburg (Band)

Überarbeitung

Rausgenommen habe ich:

Naja, über die Texte könnte man auch abseits der "offenen Verherrlichung" etwas schreiben. Wäre es denn überhaupt NSBM, wenn eine solche Gesinnung hier in Frage gestellt wird? Da ich natürlich keine Bandmitglieder persönlich kenne, muss ich mich auch nur auf Infos aus dritter Hand (sprich: Metal Archives) verlassen an sich kenne ich die Band nur vom Namen, will darüber hinaus aber auch gar nicht mehr wissen. Antisemitismus, Rassismus, Nationalismus, Christenfeindlichkeit die Überstarapazierung fragwürdiger Begriffe ("Heil", "Germanien") sind schon herauszulesen und ließen sich in die Anklageschrift eintragen (was Quellen angeht, kann man hier zumindest den Text zu "Ausklang" nachlesen ich bin nicht dafür verantwortlich, was da steht.... Songtitel? "Großdeutschland", "Weiss und rein" und "Swastika" sind auf jeden Fall fragwürdig. Laut o.g. Quelle haben im Laufe der Zeit Mitglieder von u.a. Moonblood, Absurd, Nargaroth und diversen (noch) kleineren Bands mitgewirkt (Occulta Mors stehen NICHT dabei). Und zur Angelegenheit A.H.: Wenn man die entsprechende Gesinnung vorraussetzt, dann wird diese "Spekulation" jedoch umso wahrscheinlicher (oder ist 18 auch nur eine Zahl?).-- KGF war dieser Ansicht um 23:29, 20. Aug 2006 (CEST) P.S.: Nein, ich habe keine Ahnung und ich halte mich von NSBM fern, aber irgendwie muss man ja die kritische Distanz wahren.
Übrigens, das was du, bzw. Metal-Archives.com, als Text zu „Ausklang” deutest, ist der Text eines Landser-Covers. So viel zum Thema „Metal-Archives.com ist eine glaubhafte Quelle”. Verwüstung 00:01, 21. Aug 2006 (CEST)
Gut, die Cover-Anmerkung steht da nicht. Aber andererseits ist NSBM wohl nicht so verbreitet, dass die Metal Archives dazu genügend kooperationsbereite Autoren hätten. Und welche selbst ernannte Elite gibt sich schon mit dem gemeinen Pöbel ab und ihre Texte der Öffentlichkeit preis?-- KGF war dieser Ansicht um 19:08, 21. Aug 2006 (CEST)
Ja, gut erkannt. Ausklang ist leider nur der Hiddentrack, aber meine Güte, Landser zu covern dürfte wohl genug Beweis sein. Sie haben allerdings ein paar Textzeilen geändert. Diese Änderungen sind auch bei Metal-Achives zu finden. Muss jetzt jeder rechten Band ein Hitlergruß nachgewiesen werden? Gripweed 22:02, 5. Sep 2006 (CEST)
Beweis genug für was? Es ging hier ausschließlich darum, daß der Artikel inhaltlich unzutreffende Aussagen enthielt. Daß das ganze dann wieder an der Sache vorbei breitdiskutiert werden mußte, war abzusehen, aber irgendwann sollte man damit auch wieder aufhören. – Holger Thølking (d·b) 22:43, 5. Sep 2006 (CEST)
Bitte vielmals um Entschuldigung. Wollte eigentlich nur zu metal-archives was schreiben. Sorry. Gripweed 11:40, 6. Sep 2006 (CEST)

Angebliche Selbstbezeichnung

Nachdem hier die im Artikel getroffene Aussage, die Band bezeichne ihren Stil als „Thuringian Aryan Black Metal“, angezweifelt wurde, habe ich mal recherchiert und auf dieser Seite gelesen, im Booklet der CD „Weltmacht oder Niedergang“ kategorisiere sich als „Thüringen Aryan Black Metal“. Allerdings fand ich auch hier nur Ergebnisse der Wikipedia und Antifa- oder ähnliche Seiten. Weiß es jemand genauer? Rotten Bastard 19:55, 6. Apr. 2007 (CEST)

Vielleicht beides anzweifeln?. Verwüstung 21:47, 6. Apr. 2007 (CEST)
Es steht definitv im Booklet von Weltmacht oder Niedergang. Ob es jetzt aber Thüringen oder Thuringian war, weiß ich nicht mehr (besitze die CD auch nicht mehr). Mit guten Augen kannst du denn Satz aber auch auf einem im Internet erhältlichen Photo der LP-Version erspähen. 217.185.128.199 19:27, 7. Jun. 2007 (CEST)


Bandname

Das mit den geplanten Totenburgen im Ural habe ich beim blättern in einem Buch über Hitlers Pläne von Germania gelesen. --doominator