Heim

Herkuleskäfer

Herkuleskäfer

Herkuleskäfer (Dynastes hercules)

Systematik
Überklasse: Sechsfüßer (Hexapoda)
Klasse: Insekten (Insecta)
Ordnung: Käfer (Coleoptera)
Familie: Blatthornkäfer (Scarabaeidae)
Gattung: Dynastes
Art: Herkuleskäfer
Wissenschaftlicher Name
Dynastes hercules
(Linnaeus 1758)

Der Herkuleskäfer (Dynastes hercules) ist eine Art aus der Familie der Blatthornkäfer.

Mit einer Körperlänge von bis zu 17 Zentimetern und einer Flügelspannweite von 22 Zentimetern ist der Herkuleskäfer zusammen mit dem Riesenbockkäfer der größte Käfer weltweit. Die Männchen besitzen gelbbraune Flügeldecken mit kleinen dunklen Flecken. Kopf und Thorax sind schwarzbraun gefärbt. Nur die männlichen Tiere tragen die imposanten zangenartigen Auswüchse an Kopf und Brust. An der Unterseite des oberen Fortsatzes befindet sich ein Saum orangefarbener Härchen. Die Weibchen sind am ganzen Körper schwarzbraun gefärbt, die Oberseite ist mit kurzen Haaren übersät. Die Fühler sind bei beiden Geschlechtern sehr kurz und verdicken sich am Ende zu einer Keule.

Die Käfer sind in mehreren Unterarten in der nördlichen Hälfte Südamerikas und in Mittelamerika verbreitet, wo sie Regenwälder bewohnen. Sie ernähren sich von den Säften verschiedener Bäume sowie von überreifen Früchten, die bereits auf den Boden gefallen sind. Die Hörner der Männchen dienen zum Imponieren und Kampf mit gegnerischen Männchen, der Sieger darf sich mit dem Weibchen paaren. Die bis 20 Zentimeter langen und 100 Gramm schweren Larven leben in moderndem Holz, von dem sie sich ernähren. Die südamerikanischen Indianerstämme verzehren diese Larven roh oder geröstet, da sie sehr viel Proteine enthalten.

Systematik